Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Elb-Shuttle startet in die Saison: Kostenloser Radwanderbus in der Winsener Elbmarsch unterwegs

Der Radwanderbus „Elb-Shuttle“ nimmt ab dem 1. Mai zwischen Hamburg und Lüneburg kostenlos Fahrgäste mit (Foto: LKH)
(as). Pünktlich zum Sonntag, 1. Mai, nimmt der Elb-Shuttle seine Fahrt auf. Mit dem kostenlosen Radwanderbus können Gäste und Einheimische die Winsener Elbmarsch zwischen Hamburg und Lüneburg erkunden.
An Samstagen, Sonn- und Feiertagen steuert der Elb-Shuttle dreimal täglich zahlreiche Ausflugsziele von der Seeveniederung über die Stover Elbstrände bis zum Ilmenauradweg an. An über 30 Haltestellen können Ausflügler mit ihren Fahrrädern nach Lust und Laune entlang der Strecke ein- und aussteigen. In dieser Saison neu hinzugekommen sind Haltestellen in der Gemeinde Seevetal.
Vom Start- und Endpunkt Bahnhof Bergedorf führt die Strecke des Shuttles über Niedermarschacht, Rönne, Schwinde, Stove, Elbstorf, Drennhausen, Drage, Laßrönne, Winsen, Ashausen, Stelle, Maschen, Jehrden, Fleestedt, Meckelfeld, Over, Wohlenburg, Fliegenberg, Hoopte, Laßrönne, Tönnhausen, Hunden, Oldershausen und Eichholz.
Die Fahrt mit dem Elb-Shuttle ist kostenlos, das schließt auch die Mitnahme von Fahrrädern ein. Bis zu 15 Räder finden auf dem Anhänger Platz. Angeleinte Hunde werden im Elb-Shuttle ebenfalls umsonst mitgenommen. Der Radwanderbus ist barrierearm. Entlang der Strecke besteht allerdings keine Mitnahmegarantie.
Der Elb-Shuttle ist ein Kooperationsprojekt der Stadt Winsen (Luhe), der Gemeinden Seevetal und Stelle, der Samtgemeinde Elbmarsch und des Landkreises Harburg in der Leader-Region Achtern-Elbe-Diek.
• Der Shuttlebus fährt vom 1. Mai bis zum 3. Oktober samstags, sonn- und feiertags drei Mal täglich. Streckennetz, Fahrplan und weitere Informationen unter www.elb-shuttle.de.