Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Enddarm-Erkrankungen und ihre Therapie

Informieren über proktologische Erkrankungen und deren Behandlung: Oberärztin Dr. Katrin Steffenhagen und ... (Foto: Krankenhaus)

GesundheitsGespräch im Krankenhaus Buchholz mit Fragerunde für Patienten

(nf). Unter dem Titel: „Proktologische Erkrankungen - Die neue Volkskrankheit“ lädt das Krankenhaus Buchholz am Donnerstag, 12. September, 19 Uhr, zu einem GesundheitsGespräch in seine Cafeteria ein.
Die Referenten sind Dr. Michael Scheruhn, Chefarzt für Viszeralchirurgie im Krankenhaus Buchholz, und Dr. Katrin Steffenhagen, Oberärztin für Viszeralchirurgie und Proktologin.
Proktologische Erkrankungen - das sind Erkrankungen des Enddarms. Aufgrund von veränderten Ernährungsgewohnheiten, aber auch infolge höheren Lebensalters sind immer mehr Bundesbürger davon betroffen. Doch kaum einer spricht darüber. Denn keine Erkrankung ist stärker mit Scham belastet.
Ob Hämorrhoiden, Analvenenthrombosen, Analprolaps oder Fissuren, Fisteln und Abszesse – wer lange wartet, bevor er sich zum Arzt traut, verschlimmert die Symptome. Das muss nicht sein. Denn für alle proktologischen Krankheitsbilder gibt es wirksame Behandlungsmethoden, die die Lebensqualität entscheidend verbessern helfen und sämtlich im Krankenhaus Buchholz angeboten werden.
Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich. Im Anschluss an den Vortrag beantworten die Ärzte Fragen der Teilnehmer.