Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gut leben trotz Multipler Sklerose

Wann? 11.06.2016 10:30 Uhr

Wo? Krankenhaus Buchholz, Steinbecker Straße 44, 21244 Buchholz DE
Oberärztin Dr. Helle Hartwig (Foto: Krankenhaus)
Buchholz: Krankenhaus Buchholz |

MS-Forum: Vorträge und Workshops im Krankenhaus Buchholz für Patienten und Angehörige

nw/os. Buchholz. Bereits zum achten Mal findet am Samstag, 11. Juni, 10.30 bis 15.30 Uhr, das Buchholzer Multiple Sklerose Forum im Krankenhaus Buchholz (Steinbecker Str. 44) statt. Die Veranstalter sind das Krankenhaus Buchholz und die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG). Um Anmeldung wird gebeten: DMSG Beratungsstelle Winsen, Tel. 04171-62924, Fax 04171-607467, E-Mail dmsg-beratungsstelle.winsen@t-online.de.
Multiple Sklerose (MS) ist eine entzündliche Erkrankung des Zentralen Nervensystems, die sich in einer Vielzahl von Symptomen äußert und deshalb auch die Krankheit mit den 1.000 Gesichtern genannt wird. Das Buchholzer Forum wendet sich an MS-Patienten und ihre Angehörigen, aber auch an Interessierte, z.B. Ärzte, Ergo- und Physiotherapeuten, so Waltraut Heus, Leiterin der DMSG-Beratungsstelle Winsen.
Drei Vorträge sind am Vormittag in der Cafeteria zu hören. Dr. Helle Hartwig, Oberärztin der Neurologie und Leiterin der MS-Ambulanz im Krankenhaus Buchholz, spricht über „Symptomatische Therapien – Erreichen der bestmöglichen Lebensqualität“. Dr. Anne Menke, Oberärztin der Neurologie im Krankenhaus Buchholz, gibt ein „Update 2016 der medikamentösen MS-Therapien“ und Wolfgang Danneil, Klinischer Neuropsychologe, beschreibt in seinem Vortrag „Aufmerksamkeit, Konzentration und Gedächtnis“, wie krankheitsbedingte kognitive Veränderungen erkannt und behandelt werden können.
Ab Mittag schließen sich Workshops mit begrenzter Teilnehmerzahl an, in denen sich die Gäste der Veranstaltung über die Bewältigung von Stress, von Stimmungsschwankungen, Depressionen und Erschöpfungssymptomen sowie über den richtigen Zeitpunkt des Einsatzes von Medikamenten informieren können.
Außerdem gibt es Workshops zu MS im jungen Erwachsenenalter, über Yoga, die Feldenkraismethode und den Einsatz des Vibrationstrainers Galileo.
Die DMSG ist mit einem Stand vertreten. Verpflegung vor Ort ist möglich. Ab 13.15 Uhr hat das KunstCafé geöffnet und bietet neben einer Bilderausstellung der MS-Malgruppe Winsen auch Getränke und Kuchen an.