Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hilfe benötigt jeder - besonders im Alter: Aktionstag „Alter, Pflege und Demenz“

Wann? 22.10.2016 10:00 Uhr

Wo? Empore, Breite Straße 10, 21244 Buchholz DE
Teammitglieder des Buchholzer Beratungs-Treffpunktes warben schon für den Aktionstag „Alter, Pflege und Demenz“ (Foto: Foto Kettwig / Buchholz)
Buchholz: Empore |

ah. Buchholz. Der Aktionstag „Alter, Pflege und Demenz“ findet am 22. Oktober im Buchholzer Veranstaltungszentrum „Empore“ statt. In der Zeit von 10 bis 14 Uhr stellen dort 23 Firmen ihre Produkte und Dienstleistungen rund um das Veranstaltungsthema vor.

„Wir haben für die Besucher fünf Kurzvorträge zum Thema an diesem Tag vorbereitet. Die Aktion findet in Buchholz zum vierten Mal statt und von Jahr zu Jahr steigen die Besucherzahlen“, sagt der Buchholzer Frank Kettwig, der die Veranstaltung initiierte und organisiert. „Es ist ein wichtiges Thema der Zukunft. Der demografische Wandel macht auch vor Buchholz nicht halt. Wo soll man sich auf informieren, wenn es zum Beispiel um die Pflegestufen der betroffenen Menschen geht“, so Frank Kettwig. Diese Veranstaltung soll helfen, die wichtigsten Informationsquellen und Ansprechpartner kennenzulernen.
Der Eintritt zu der Veranstaltung und den Vorträgen ist frei. Für Berufsanfänger oder Umsteiger im Pflegedienstbereich ist es eine gute Gelegenheit, mit den Verantwortlichen der Firmen aus der Umgebung in Kontakt zu treten.
Frank Kettwig: „Wir zeigen eine Bilder- und Fotoausstellung. Die Bilder wurden gemalt von Bewohnern aus den Einrichtungen und die Fotografien spiegeln das Leben im Alter wider“.
Auch der Wunschbaum wird erneut mit seinen Wunschzetteln zu sehen sein. Alle Wunschzettel beginnen mit „Wenn ich einmal dement bin, wünsche in mir…“
Der Baum stand vom 26. September bis zum 7. Oktober mit der Bilder- und Fotoausstellung zusammen in der Buchholz Galerie. Viele Wünsche haben sich angesammelt und schmücken den Baum. Es sind Wünsche, die nachdenklich machen. Sie reichen von „Ich wünsche mir… dass ich meine Kinder noch erkenne“, bis zu „Ich wünsche mir… in Würde zu sterben“.
Der Arbeitskreis „Alter, Pflege und Demenz“ besteht seit vier Jahren in Buchholz und ist mit seinen angeschlossenen Firmen zu einem guten Netzwerk gewachsen. Es findet ein reger Austausch untereinander statt und ist in Deutschland in dieser Form einmalig. Frank Kettwig: „Seit über einem Jahr betreiben wir den Beratungstreffpunkt im City-Center. Mittwochs von 10 bis 18 Uhr und freitags von 14 bis 18 Uhr hat der Beratungstreffpunkt geöffnet und die Experten beraten kostenfrei zum Thema: „Alter, Pflege und Demenz“.
Mehrmals im Jahr wird in wechselnden Einrichtungen eine Tanztee-Veranstaltung durchgeführt. Bewohner aus verschiedenen Einrichtungen treffen sich bei Musik, Eierlikör und Sekt, um zu tanzen oder am Tisch zu schunkeln.
Die Aktion „2.000 Lichter“ gehört zum festen Bestandteil der Aktionen, um auf die Arbeit des Arbeitskreises aufmerksam zu machen. Dort werden die Bürger aktiv aufgefordert, beim Aufstellen der Lichter zu helfen. Es ist jedes Jahr ein toller Anblick. Und für viele Besucher ist es auch ein Moment, in Stille die Gedanken schweifen zu lassen. Weitere Informationen unter:
www.wirsindbuchholz.de