Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Hingabe und Präsenz“

Maria von Bismarck (4. v. li.) trainierte Kirchenvorstehern aus den Kirchenkreisen Hittfeld und Winsen in puncto Auftreten (Foto: oh)

Schauspielerin Maria von Bismarck gibt Jesteburger Kirchenvorstands-Mitgliedern Tipps.

mum. Jesteburg. Sie ist Schauspielerin und Regisseurin und kennt sich im „kirchlichen Feld“ gut aus: Maria von Bismarck. Im Jesteburger Gemeindehaus hat sie jetzt Kirchenvorstehern wertvolle Tipps zum „Auftreten im kirchlichen Raum“ gegeben.
Da zu den Aufgaben von Kirchenvorstehern auch Lesungen und Abkündigungen im Gottesdienst zählen, erhofften sich die Teilnehmer von der Expertin hilfreiche Tipps zum Auftreten im Gottesdienst oder bei wichtigen Kirchenvorstands-Sitzungen. Was tun, wenn die Stimme versagt? Wie bekomme ich meine Aufregung in den Griff? Wie zeige ich anderen, dass ich die Leitung der Sitzung innehabe?
„Auftreten tun wir in jedem Moment des Lebens, immer findet Kommunikation statt und stets gibt es auch eine Resonanz auf unser Handeln“, sagt Maria von Bismarck. Das Seminar gehört zur Reihe „Fit im Kirchenvorstand“, das die beiden Kirchenkreise Hittfeld und Winsen den neu gewählten Kirchenvorstehern anbieten, um sie „fit“ für ihre Aufgabe zu machen.
Selbstsicheres Auftreten kann jeder lernen, so die Schauspielerin. Drei Aspekte seien wichtig: Hingabe, Bewusstheit und Präsenz. Und diese drei müssen miteinander in Einklang gebracht werden. Dass diese Techniken erlernbar sind, zeigte sie den Kirchenvorstehern in vielen eindrucksvollen Übungen.