Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

HVV-Seminar: So kommen Senioren an die richtige Fahrkarte

Michael Krieger führte die Senioren auf Einladung von Elisabeth Schmidt (Seniorenbeaufragte der Stadt Buchholz) durch den HVV-Tarifdschungel
Buchholz: Senioren-Begegnungsstätte | os. Buchholz. Welche Fahrkartenangebote gibt es für Senioren? Wie nutze ich den Fahrkartenautomaten richtig? Wozu benötige ich Ergänzungskarten? Um diese Fragen ging es am Mittwochvormittag bei der Mobilitätsberatung des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV) in Buchholz. Mit praktischen Beispielen verdeutlichte HVV-Mitarbeiter Michael Krieger den 15 Teilnehmern, wie ältere Menschen Probleme bei der Auswahl und dem Kauf von Bahn-Fahrkarten lösen können. Den Kontakt zu Krieger stellte Buchholz' Seniorenbeauftragte Elisabeth Schmidt her, die im Beirat für seniorenfreundlichen ÖPNV in Hamburg sitzt.
"Wir wollen, dass die Senioren Hemmnisse vor dem Bahnfahren abbauen", erklärt Michael Krieger. Gerade vor dem Hintergrund des demographischen Wandels sei es wichtig, ältere Menschen vor Ort zu schulen. "Wir möchten den Senioren Sicherheit und Orientierung bieten", sagt Krieger. Er ist im gesamten HVV-Gebiet von Stade bis Lüneburg und von Buchholz bis Norderstedt im Einsatz, um Licht in den HVV-Tarifdschungel zu bringen.
Von Kriegers Hilfe profitierte auch Ursula Miemczyk. "Wir sind bislang nur mit dem Auto nach Hamburg gefahren. Das ist nicht sehr komfortabel", sagt sie. Deshalb wolle sie sich über das HVV-Angebot schlau machen. "Viele verstehen das Tarifssystem und die Bedienung der Automaten nicht", erklärt Ursula Miemczyk und ist damit nicht allein.
Mit dem Verlauf des Seminars war Elisabeth Schmidt sehr zufrieden. "Wenn es weiter so läuft, bin ich sehr glücklich", sagt sie. Für die drei folgenden Termine haben sich 70 weitere Senioren angemeldet. Zusätzliche Gäste sind willkommen: Wer am Mittwoch, 10. und 17. April oder 8. Mai, von 10 bis 12 Uhr in der Senioren-Begegnungsstätte am Wilhelm-Baastrup-Platz 4 in Buchholz dabei sein möchte, meldet sich bei Elisabeth Schmidt unter Tel. 04187-321555.