Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Ich bin endlich angekommen!" - Taufgottesdienst im Freibad Buchholz

Präsentieren die neuen Taufshirts: Vikar Johannes Justus (1. v. li.), Irina Wenzel (Gemeindebüro und Vorstandsmitglied) und Pastor Christian Bach (ganz rechts) mit Badbetriebsleiter Hans Wurlitzer (2. v. li.) (Foto: sf)
Buchholz in der Nordheide: Bad Buchholz | Eine besondere Taufzeremonie feiert die Friedenskirche Buchholz am Sonntag, 10. Juni, um 10 Uhr im Buchholz Bad (Holzweg 10). Die Ganzkörpertaufe wird einmal im Jahr zelebriert und findet, nachdem der Badeteich in Holm-Seppensen nicht mehr zur Verfügung steht, bereits zum zweiten Mal im Buchholz Bad statt.
„Wir freuen uns sehr, dass die Premiere der Taufe im Bad Buchholz im letzten Jahr so gut geklappt hat,“ erläutert Irina Wenzel, Vorstandsmitglied der Friedenskirche. Sie ergänzt „Es ist schön, dass wir im Buchholz Bad zentral in der Stadt sind und die Öffentlichkeit uns mehr wahrnimmt.“ In diesem Jahr werden die Täuflinge die neuen T-Shirts bei der Veranstaltung tragen.
Die Open Air Taufe ist auch bei den Täuflingen sehr beliebt, da sie weniger sakral ist. In diesem Jahr werden sich Täuflinge im Alter zwischen 13 und 72 Jahren taufen lassen. Nach dem Verständnis der Friedenskirche wird großer Wert darauf gelegt, dass sich die Täuflinge in einem Alter befinden, in dem sie sich ganz bewusst, unbeeinflusst und vollständig für Gott und die Taufe entscheiden können.
Ein Teilnehmer ist der 72jährige Peter Wojtysiak. Als 30jähriger ist er aus der katholischen Kirche ausgetreten. Er fühlte sich nicht gut aufgehoben und war mit einigen Entscheidungen der Kirchenvertreter unzufrieden. Durch seinen Sohn Stefan, der in der Friedenskirche Buchholz aktiv ist, kam er stets, wenn er zu in in der Nordheidestadt zu Besuch war, zu den Gottesdiensten mit. Das erste Mal vor 15 Jahren. Vor vier Jahren zog Peter Wojtysiak nach Buchholz, um den Enkelkindern nahe zu sein. Im Laufe der Jahre hat er nicht nur Freunde in der Kirchengemeinde gefunden sondern auch den Glauben, den er nun auf ganz natürliche Weise leben kann. Nichts ist aufgezwungen, alles ist auf freiwilliger Basis. „Ich bin endlich angekommen“, sagt er. Jetzt freut er sich auf seine Taufe am Sonntag. Er hat noch viel im Leben vor, denn erst im vergangenen Jahr hat er im Buchholzer Standesamt geheiratet. Im September soll die kirchliche Trauung folgen.
Wer Interesse hat, der Taufzeremonie beizuwohnen, ist herzlich willkommen. Um 10 Uhr beginnt der Gottesdienst der Friedenskirche Buchholz im Buchholz Bad. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Wer danach noch schwimmen gehen möchte, bezahlt einfach den offiziellen Eintrittspreis. Die Mitglieder der Kirchengemeinde stehen gerne für Fragen zur Verfügung.