Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

In den Gärten von Schloss Trauttmansdorff auf Sissis Spuren wandeln

Blühende Pracht in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff (Foto: Foto: djd/Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff)
 
Der Sissi-Thron wurde zu Ehren der beliebten Kaiserin in den Gärten von Schloss Trauttmansdorf aufgestellt (Foto: Foto: djd/ Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff)

Wo die Kaiserin Urlaub machte, können Besucher auf den Spuren ihren wandeln

(djd/pt/cbh). Die Herzen von Romantikern schlagen noch immer höher, wenn Sissi im prächtigen Kleid an der Seite ihres Kaisers Franz Joseph Hofstaat hält. Bis heute haben die Historienfilme nichts von ihrer Anziehungskraft eingebüßt. Ein Ort, an dem man den Zauber der "Kaiserin der Herzen" noch zu spüren ist, liegt bei Meran in Südtirol: Auf Schloss Trauttmansdorff, das inmitten der Gärten thront, verbrachte Sissi zwei Kuraufenthalte.
Im Schloss befindet sich heute das Touriseum, das Landesmuseum für Tourismusgeschichte. Die eigens für Kaiserin Sissi prunkvoll eingerichteten und renovierten Gemächer sind bis heute erhalten geblieben und können besichtigt werden (Infos: www.trauttmansdorff.it und www.touriseum.it). Der Freskenraum mit einer reich verzierten Holzdecke und Fresken aus dem Jahr 1564 ist der älteste erhaltene Raum im Schloss. Hier befand sich beim ersten Aufenthalt von Kaiserin Elisabeth 1870/71 ihr Schlafzimmer, 1889 ihr Toilettenzimmer.
Auf den Spuren der populären Kaiserin Elisabeth von Österreich können Besucher auch auf dem Sissi-Weg wandeln, der vom Meraner Stadtzentrum vorbei an stillen Winkeln, herrschaftlichen Villen, verwunschenen Ansitzen und alten Parkanlagen bis hinauf zum kaiserlichen Feriendomizil inmitten der Gärten von Schloss Trauttmansdorff führt. Hier lohnt es sich, auf Entdeckungsreise zu gehen, denn zahlreiche Stationen in der zwölf Hektar großen Anlage erinnern an den Aufenthalt der berühmten Persönlichkeit.
Im Jahre 1908 veranstaltete Baron von Deuster (von 1897 bis 1921 Besitzer des Schlosses) im Andenken an den Besuch des österreichischen Kaiserpaares eine Kaiserfeier. Zum Anlass wurde eine weiße Marmorbank von drei Metern Länge mit den Abbildungen von Sissi und Franz aufgestellt, und zwar auf ihrem Lieblingsplatz unterhalb eines alten Kastanienbaums. Heute thront die historische Bank auf der herrschaftlichen Terrasse an der Südfront des Schlosses. Die breiten, im Halbkreis angelegten Marmor- und Schieferstufen lassen einen nahezu emporschweben zum strahlend weißen Sissi-Thron. Von dort aus eröffnet sich ein wunderbarer Ausblick auf den botanischen Garten, auf die duftenden Pflanzen des Südens und den Seerosenteich, wie er wohl auch der Kaiserin gefallen hätte.
Die sportbegeisterte Elisabeth liebte ausgedehnte Spaziergänge. Deshalb ließ sie durch den Flaumeichenwald nahe dem Schloss "anmuthige Fusspfade mit feinem Kies bestreut" anlegen, "um hier fern und ungestört vom Geräusch der Welt spazieren gehen zu können". Auf einigen der historischen Wege rund um den botanischen Garten wandern die Besucher noch heute, wenn sie die Sissi-Promenade entlang spazieren.
An jedem Sonntag im Juni wird in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff ein "Frühstück bei Sissi" auf der Sissi-Terrasse angeboten (Preis: 18,00 Euro, Veranstaltung entfällt bei schlechtem Wetter). Von 9.00 bis 12.00 Uhr erwartet die Gäste ein reichhaltiges, süßes sowie herzhaftes Buffet und musikalische Umrahmung. Die atemberaubende Aussicht auf Meran und seine Umgebung vervollständigen den Genuss für alle Sinne.