Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jobtreff: Für die Zukunft bestens vorbereitet sein

Wann? 28.09.2014 10:00 Uhr bis 29.09.2014 00:00 Uhr

Wo? Berufsbildende Schulen Buchholz (BBS), Sprötzer Weg 33, 21244 Buchholz DE
Organisieren den Jobtreff im Jubiläumsjahr (v. li.): Kristina Dombrowski (Sparkasse Harburg-Buxtehude), Andreas Herrmann (Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen), Wilfried Seyer (Wirtschaftsförderungesellschaft), Karl-Heinz Struwe (BBS), Friedhelm Stradtmann (Landkreis Harburg), Jens Althans (AOK Winsen), Stefan Dauster (BBS) und Daniela Beuing (Landesschulbehörde)Foto: cbh (Foto: cbh)
Buchholz: Berufsbildende Schulen Buchholz (BBS) |

Auch wenn man heute nicht zwangsläufig den einmal gewählten Beruf sein Leben lang ausübt, so ist doch die Wahl des Ausbildungsweges meist prägend für viele Jahre. Wie geht man am besten vor, wenn man sich für eine Ausbildung oder ein Studium entscheiden muss? Einfach mal eine Ausbildung anfangen oder zu studieren, ohne wirklich zu wissen, wo es hingehen soll, ist die schlechteste Lösung.
Die 20. Berufsinformationsmesse „JOBTREFF“ soll Schülern ab Klasse 9 helfen, über ihren weiteren Weg nachzudenken und eine fundierte Entscheidung zu treffen.
Am Sonntag, 28. September, öffnet der „JOBTREFF“ von 11 bis 16 Uhr seine Türen und am Montag, 29. September, von 9 bis 14 Uhr. Die beliebte Veranstaltung findet in den Berufsbildenden Schulen in Buchholz, Sprötzer Weg 33, statt.

Aus einer breit gefächerten Plattform für Jugendliche zum Thema Berufswahl - konzipiert von der Sparkasse Harburg-Buxtehude in Zusammenarbeit mit der AOK - hat sich in den vergangenen Jahren die größte Berufsinformationsmesse im Landkreis Harburg entwickelt: der JOBTREFF.
„Einfach informieren, gemeinsam diskutieren, vor Ort Kontakte knüpfen“ lautet das Motto der Berufsinformationsmesse. „Wir haben während und nach dem vergangenen Jobtreff aus Gesprächen mit Jugendlichen erfahren, dass sie von der Messe profitieren konnten“, sagt Kristina Dombrowski von der Sparkasse Harburg-Buxtehude.

Der „JOBTREFF“ ist die ideale Gelegenheit, sich mit kompetenten und authentischen Gesprächspartnern über verschiedenste Berufsfelder zu informieren. Auch Unternehmen machen sich gern ein persönliches Bild von den Bewerbern, deren Hobbys und evtl. freiwillige Praktika. Hier kann man schon mal den ersten guten Eindruck hinterlassen und vor Ort Kontakte knüpfen, zum Beispiel für einen Praktikumsplatz, wenn es für eine Berufsausbildung noch zu früh ist.
Während eines freiwilligen oder schulischen Praktikums erhält man einen guten Einblick in den Arbeitsalltag und kann so für sich entscheiden, ob dieser Beruf wirklich das Richtige ist.
Natürlich können die jungen Besucher den Ausstellern, die oft auch durch ihre Auszubildenden unterstützt werden, sämtliche Fragen stellen, die sie brennend interessieren. Manchmal entsteht aus einem ersten Infogespräch ein späteres Arbeitsverhältnis, so wie es in den letzten Jahren bereits mehrfach vorgekommen ist. Doch vor der Ausbildung muss die Hürde einer ansprechenden Bewerbung gemeistert werden.
„Am Stand der AOK können alle Interessierten am Sonntag ihre mitgebrachten Bewerbungsunterlagen prüfen lassen und sich Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Bewerbung abholen“, erklärt Jens Althans, Marketingleiter der AOK Winsen. „Bei unserem Bewerbungsmappen-Check werden die mitgebrachten Unterlagen auf Fehler, Sauberkeit sowie Vollständigkeit überprüft“, so Althans. Natürlich wird auch der Frage nachgegangen: „Wie kann ich mich mit meiner Bewerbung aus der Masse der Bewerbungen positiv hervorheben?“.
„Am Sonntag erwartet die Besucher in der Zeit von 11.30 Uhr bis 15.15 Uhr ein vielseitiges und informatives Vortragsprogramm rund um die Themen Ausbildung, Studium und Bewerbung“, erläutert Kristina Dombrowski, Marketingmitarbeiter der Sparkasse Harburg-Buxtehude.

Vorträge im Pavillon P1 und P2
am Sonntag, 28. September:

11.30 bis 12.15 Uhr: Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege Referent: Michael Dethloff, Leiter der Gesundheits- und Krankenpflegeschule der Krankenhäuser Buchholz und Winsen
11.30 bis 12.15 Uhr: Landschaftsgärtner – Karriere mit Grün, Referentin: Sylvia Eggers, Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V.
12.30 bis 13.15 Uhr: Deine Wahl - Duale Karriere mit Ausbildung oder dualem Studium; Referentin: Kirsten Deising, Abt. Aus- und Weiterbildung, bei der Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg
12.30 bis 13.15 Uhr: Vielfalt dualer Ausbildung & Duales Studium, Referent: Detlef Rohrer, Ausbilder bei Aurubis AG
13.30 bis 12.15 Uhr: Ausbildungs- und Karrierechancen in der Logistik, Referent: Dr. Oliver Brandt, Projektmanager ProLKW Süderelbe
13.30 bis 14.15 Uhr: Karrieremöglichkeiten bei der Bundeswehr, Referentin: Jenny Prietsch, Oberleutnant zur See, Wehrdienstberatung
14.30 bis 15.15 Uhr: Bewerbungstipps für Eltern. Gezielte Unterstützung Ihrer Kinder im Bewerbungsverfahren Referent: André Maaß, AOK-Schulservice.
Rund 1.700 Schüler der Haupt- und Realschulen werden am Montag erwartet. „Ein Busshuttle von den örtlichen Schulen nach Buchholz und zurück wird vom Landkreis Harburg gegen eine geringe Gebühr von einem Euro pro Schüler organisiert“, erläutert Friedhelm Stradtmann, zuständig für die Schülerbeförderung beim Landkreis Harburg.

• Schon jetzt gibt es umfassende Informationen über alle angebotenen Berufsfelder, Aussteller, Ausbildungen und das Rahmenprogramm im Internet unter
www.jobtreff.net.
Seit letztem Jahr gibt auch eine mobile Version für das Handy. Statt beim Bahnfahren oder im Schulbus zu chillen, kann man im Internet auf den „JOBTREFF“-Seiten surfen. Dieser Webauftritt ist auch dieses Jahr wieder von dem Schülerunternehmen (w)IR.Medien, das von den Schülerinnen und Schülern der Berufsfachschule Wirtschaft mit dem Schwerpunkt IT-Dienstleistungen und der Berufsfachschule Druck- und Medientechnik der BBS Buchholz gemeinschaftlich betrieben wird, neu überarbeitet und gestaltet worden.
Und für alle Spätentscheider wartet die Pinnwand der Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen mit freien Ausbildungsplätzen für das Jahr 2014 und 2015!

Speed-Dating als „Realitätsprobe“
Auch in diesem Jahr wird es die Möglichkeit des „Job-Speed-Datings“ geben, erläutert Andreas Herrmann von der Agentur für Arbeit Lüneburg. „Neun Unternehmen bieten am Sonntag, 28. September, von 14 bis 15 Uhr diese interessante Möglichkeit eines ersten Kennenlernens an“, ergänzt Herrmann.
Interessierte können sich bis zum 25. September über die Anmeldehotline 04131-745-113 der Agentur für Arbeit verbindlich anmelden. Geschaltet sind die Telefone wie folgt: Montags und dienstags von 8 Uhr – 15.30 Uhr, mittwochs und freitags von 8 Uhr – 12 Uhr sowie donnerstags von 8 Uhr – 18 Uhr.
Das Speed-Dating funktioniert wie folgt: Bewerber und Ausbildungsleiter des jeweiligen Betriebes haben zehn Minuten Zeit ein (fiktives) Vorstellungsgespräch zu führen und sich gegenseitig kennenzulernen. Der Bewerber sollte für das Gespräch auch eine schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf vorbereiten, über die bei dem Gespräch ebenfalls gesprochen werden kann. Nach zehn Minuten ertönt ein Gong und die Gespräche werden beendet und die nächsten Interessenten können sich einen ersten Eindruck von einem Vorstellungsgespräch verschaffen.
Folgende Betriebe stehen zur Auswahl: Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen, Ambulanter Hauspflege-Dienst, Finanzamt Buchholz, KVG Stade, AOK Servicecentrum Winsen, Sparkasse Harburg-Buxtehude, Ringhotel Sellhorn und Baumschule Lorenz von Ehren