Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Karriere muss von Anfang an gut geplant werden

Wann? 18.02.2017 09:00 Uhr bis 18.02.2017 14:00 Uhr

Wo? Empore, Breite Straße 10, 21244 Buchholz DE
Ein zeitgemäße Ausbildung umfasst viele Kriterien. Diese reichen vom direkten Kundenkontakt bis zur Tätigkeit am Computer (Foto: Archiv)
Buchholz: Empore |

ah. Buchholz. Zum nunmehr dritten Mal dreht sich in der Empore alles rund um Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten.
Daher sollten Jugendliche, die 2017 oder 2018 die Schule beenden, sich Samstag, 18. Februar, vormerken. Unter dem Motto „Das bringt mich weiter“ findet im Buchholzer Veranstaltungszentrum Empore (Breite Straße 10), die Ausbildungsbörse von Arbeitsagentur und Jobcenter statt. In der Zeit von 9 bis 14 Uhr sind mehr als 40 Unternehmen vor Ort und informieren über ihre Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten.

Für die angehenden Berufsstarterinnen und Berufsstarter ist die Ausbildungsbörse eine gute Gelegenheit, mit Vertretern von Unternehmen ins Gespräch zu kommen und erste Kontakte zu knüpfen. Viele Aussteller werden auch ihre Auszubildenden dabei haben, die aus erster Hand über ihren Berufsalltag berichten können.
Zudem sind die Vermittlungsfachkräfte aus Arbeitsagentur und Jobcenter ebenfalls in der Empore mit dabei. Sie informieren über Berufe sowie Ausbildungsmöglichkeiten und vermitteln freie Ausbildungsstellen.
Bereits im vergangenen Jahr gab es einen Info-Point für Geflüchtete, die eine Ausbildung suchen. „Dieses spezielle Angebot wurde gut angenommen. In diesem Jahr gibt es eine Neuauflage - auch wieder mit Dolmetscher“, erläutern Marc Bleimeister (Teamleiter Arbeitgeber-Service) bei der Agentur für Arbeit) und André Voges (Teamleiter Markt & Integration) beim Jobcenter.
Für die jungen Besucher haben sie auch noch einen Tipp parat: „Alle Aussteller freuen sich auf interessante Gespräche. Also keine Scheu haben und einfach fragen, was interessiert“. Wer sich direkt auf den Besuch vorbereiten möchte, findet Anregungen und eine Checkliste auf www.
planet-beruf.de. Die Berufswahl ist ein Prozess und sollte gut vorbereitet werden. „Je eher der mögliche Berufsweg geplant ist, desto besser ist die Chance, diesen zu verwirklichen. Das Gespräch bei der Berufsberatung sollte daher möglichst frühzeitig stattfinden“, betonen die Teamleiter. Auch die Eltern sind wieder herzlich eingeladen, denn sie sind für ihre Kinder wichtige Ratgeber in Sachen Berufswahl.
Die gute konjunkturelle Entwicklung sorgt dafür, dass die Betriebe im Landkreis Harburg immer mehr Beschäftigungsmöglichkeiten bieten. Allein im vergangenen Jahr wuchs die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze im Landkreis innerhalb eines Jahres um 3,2 Prozent auf 58.508.
„Passenden Fachkräftenachwuchs zu finden steht daher ebenfalls auf der Agenda der Unternehmen. Mit der Veranstaltung präsentieren wir den Jugendlichen das breite Spektrum an Ausbildungsmöglichkeiten im Landkreis. Gleichzeitig möchten wir die Unternehmen dabei unterstützen, Auszubildende aus der Region für die Region zu gewinnen“, heißt es einstimmig von Bleimeister und Voges. Dabei sprechen die Organisatoren eine weitere Zielgruppe an: Junge Erwachsene, die älter als 25 Jahre sind. „Qualifizierung ist immer eine gute Investition und Ausbildung ein gutes Fundament für das Berufsleben. Auch wer nach der Schule nicht direkt eine Ausbildung begonnen hat, kann jetzt noch einsteigen“, so Bleimeister und Voges.
Untersuchungen zeigen, dass ausgebildete Fachkräfte ein geringeres Risiko haben, arbeitslos zu werden und schneller wieder eine Beschäftigung finden. Auch für Unternehmen, die Nachwuchskräfte suchen, können lebenserfahrene Auszubildende durchaus interessant sein.
· Die Informationen rund um die Ausbildungsbörse stehen kompakt im Internet unter www.arbeitsagentur.de/lueneburg-
uelzen (Veranstaltungen) bereit und werden laufend aktualisiert.