Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Prostatakrebs - Vorsorge und Therapie

Dr. Andreas W. Schneider (Foto: Krankenhaus)
Der Männertumor Nummer eins, der Prostatakrebs, steht im Mittelpunkt beim "GesundheitsGespräch" am Donnerstag, 14. Januar, 19 Uhr, in der Cafeteria des Krankenhauses Buchholz (Steinbecker Straße ).
Dr. Andreas W. Schneider, Facharzt in der Belegabteilung für Urologie im Krankenhaus Buchholz, und Dr. Günther Bohlen, Facharzt für Strahlentherapie im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Buchholz, berichten über die Therapie des Tumors, der mit rund 66.000 Neuerkrankungen jährlich das häufigste Krebsleiden beim Mann ist – Tendenz steigend.
Dr. Schneider geht auf die Früherkennung des Tumors ein, an dem allein im Jahr 2011 insgesamt 13.324 Männer verstarben, und beschreibt die Behandlungswege, die von der aktiven Überwachung über die Medikamentengabe bis hin zur operativen Prostataentfernung reichen. Ergänzt wird das Therapiespektrum im Krankenhaus Buchholz durch die Möglichkeiten der Strahlenbehandlung: Dr. Günther Bohlen spricht über die Bestrahlung des Tumors von außen und die Brachytherapie, bei der die Strahlenquelle direkt im Körper platziert wird.
Im Anschluss an die Vorträge können die Teilnehmer Fragen stellen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.