Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schützenverein Buchholz und Umgebung v. 1901 lädt zum großen Fest

Seine Majestät Martin „der Gehobelte“ Wiese (2. v. li.) mit seinen Adjutanten v. li.: Helmut Meier, Ulf-Rainer Schulz, Markus Wirsching und Friedrich Peters (Foto: André Welle)
 
Seit 25 Jahren ein glückliches Paar: Schützenkönig Martin Wiese und Ehefrau Ileen (Foto: André Welle)
 
Damenkönigin Sabine Krohn-Rieckmann (Mitte) und ihre Adjutantinnen (v. li.) Carina Kalinna, Andrea Fellechner-Fieberg, Petra Graf und Manuela Hartig (Foto: André Welle)
Buchholz in der Nordheide: Schützenverein Buchholz 01 | Die Planer des Buchholzer Schützenfestes haben sich auch in diesem Jahr wieder ein paar tolle Sachen einfallen lassen.
Neu in diesem Jahr legen als DJ-Team fünf motivierte Jungs unter dem Namen „2Nights“ auf und versprechen Partystimmung der Superlative.
Freitag, 8. Juli
18:45 Uhr: Antreten auf dem Rathausplatz
19 Uhr: Festmarsch über Breite Straße, Kirchenstraße, Hamburger Straße, Schützenstraße, Steinbecker Straße, Richard- Schmidt-Straße, Schützenplatz - Abholen des Königs- Abmarsch zum Zapfenstreich über Richard- Schmidt- Straße, Steinbecker Straße, Schützenstraße, Neue Straße, Lindenstraße, Poststraße
Großer Zapfenstreich mit dem Spielmannszug Buchholz unter der Leitung von Wolfgang Scholz und dem Blasorchester Jesteburg unter der Leitung von Carsten Klein. Abmarsch zum Festplatz, Kommers
Samstag, 9. Juli
14 Uhr: Antreten auf dem Rathausplatz, Abholen der Kinderkönige mit dem Trelder Spielmannszug unter der Leitung von Heiko Matthies.
Marschweg: Breitestraße, Thomasweg, Steinstraße, Pferdeweg, Kamillenweg, Brandenburger Straße, Mittelstraße - Abholen der Kinderkönige und Rückmarsch zum Festplatz
15 - 18 Uhr: Preisschießen, auch für die Bevölkerung, Bürgerkönigsschießen
15:30 - 18 Uhr: Spiele und Unterhaltung für die Kinder auf dem Festplatz. Ermitteln der neuen Kinderkönige
18 Uhr: Proklamation der Kinderkönige im Schützenhaus
19 Uhr: Stimmung, Spaß und beste Laune mit DJ Pascal im Schützenhaus und im Biergarten
21 Uhr: „Schützenfest After Party“ in der Schützenhalle mit „2Nights“ und „DJ Neytram“
Sonntag, 10. Juli
9 Uhr: Frühstück im Schützenhaus. Der Verein serviert kostenfrei
9:30 Uhr: Beginn des Königsschiessen
9:30 - 12 Uhr: Preisschießen, auch für die Bevölkerung, Bürgerkönigsschießen
12 Uhr: Empfang der Gäste zum Festessen.
12:30 Uhr: Festessen mit Ehrengästen in der Schützenhalle (mit Damen), begleitet durch das Blasorchester Jesteburg unter der Leitung von Sascha Kiehne, Kostenbeitrag 15 Euro
14:30 - 18 Uhr: Preisschießen, auch für die Bevölkerung, Bürgerkönigsschießen
14:30 Uhr: Fortsetzung des Königsschießens
16 Uhr: Platzkonzert des Fanfarenzug Nenndorf im Schützenhaus.
18 Uhr: EM-Finale mit Disco im Schützenhaus: „DJ Pascal“ präsentiert Hits der 80er, 90er und das Beste von Heute

"Eigentlich stehe ich lieber im Hintergrund

Für Martin Wiese und seine Ehefrau Ileen war das vergangene Jahr voller Ereignisse: Sohn Finn (18) hat das Abitur gemacht, das Paar selbst feierte Silberhochzeit und - nach 28 eher stillen Jahren im Verein - schoss Martin Wiese 2015 „den Vogel ab“.
„Ich wollte nur mal auf den Schnabel schießen und war dann genau so überrascht wie meine Frau, als gleich Kopf und Hals fielen“, sagt der selbstständige Tischlermeister. Im Schützenverein Buchholz von 1901 erlangt man durch diesen Schuss die Königswürde und Martin Wiese wollte es nun wissen, und schoss anschließend gleich noch den Rumpf des hölzernen Vogeltieres.
„Bislang sah ich mich als stellvertretender Kompanieleiter eher im Hintergrund des Vereins“, sagt Wiese bescheiden. „Als amtierender Schützenkönig stand ich von einem Tag zum anderen im Rampenlicht. Ich wusste damals gar nicht, was da genau auf mich zukommt aber der gute Zusammenhalt im Verein und die enorme Unterstützung durch meine Freunde hier, ließen mich mit meinem Amt wachsen. Es war eine tolle Zeit, auch dank meiner Frau Ileen, die meine größte Stütze war und ist.“
Martin Wiese, der seine handwerklichen Fähigkeiten stets gerne dem Verein zur Verfügung stellt und in seiner Freizeit Vogelbauer der Kompanie ist, findet stets noch die Zeit, sich gemeinnützig zu engagieren: Er ist Mitglied der KinderKrebsInitiative (KKI) Buchholz/Holm-Seppesen und hat gemeinsam mit Gleichgesinnten den Förderverein „Sportplatz des SV_Holm-Seppensen e.V.“ gegründet, dessen Ziel es ist, dass Holm-Seppensen wieder einen ordentlichen Sportplatz erhält. Hier war er lange Jahre Vorsitzender und ist nach wie vor aktives Mitglied.
Mehr Infos über den Verein gibt es unter www.fshose.de

Sie wollte der Freundin nur mal zeigen, wie man es richtig macht

Seit 35 Jahren ist Sabine Krohn-Rieckmann im Schützenverein Buchholz von 1901. Angefangen hatte damals alles mit ihrer Begeisterung für das Querflötenspiel im Spielmannszug.
„Ehrlich gesagt, schieße ich eher gelegentlich“, sagt die temperamentvolle Schützenschwester. „Der Samstag im Verein steht unter dem Motto ‚Traditionsschießen‘, da gehe ich sehr gerne hin, denn da steht der Spaß im Vordergrund.“
Im letzten August, denn die Damenkönigin wird in Buchholz stets später ausgeschossen als der Schützenkönig, entschloss sie sich, auch auf den Vogel zu halten. Vor allem, weil ihre Freundin Petra Graf sich fest vorgenommen hatte, neue Damenkönigin zu werden.
Auch bei den Damen muss, wer Königswürde anstrebt, treffsicher den Rumpf des Vogels zum Fall bringen. Dies wollte nicht so recht gelingen.
„Ach Petra, ich zeige dir jetzt mal, wie man das richtig macht“, scherzte Sabine Krohn-Rieckmann, legte an und wurde mit dem nächsten Schuss die neue, amtierende Damenkönigin, ihr Ehemann Thomas Rieckmann, dessen Vater Willi mit 91 Jahren das älteste aktive Mitglied des Vereins ist, ihr Prinzengemahl.
„Upps, das wollte ich jetzt gar nicht“, war Sabine Krohn-Rieckmanns verdutztes Statement direkt nach dem Schuss.

Der Spielmannszug sucht neue Mitglieder von 8 bis 80

Monique von Kodolitsch spielt seit drei Jahren im Spielmannszug des Vereins. „Ich fand das Querflötenspiel so schön und der Besuch eines Übungsabends gefiel mir so gut, da bin ich gleich hier geblieben.“
Ähnlich ging es wohl auch Anke Schulz, die bereits vor 40 Jahren - übrigens als eines der ersten Mädchen damals überhaupt - in den Buchholzer Spielmannszug eintrat.
Derzeit sind 16 aktive Mitglieder im Spielmannszug, Nachwuchs wird dringend gesucht. Querflöte, Trommel, Große Trommel, Lyra und Becken können im Spielmannszug des Vereins erlernt werden.
„Kinder sind uns herzlich willkommen“, so Monique von Kodolitsch. „Wir bringen ihnen hier dann die einzelnen Instrumente erstmal näher.“
Mehr Infos unter Telefon 04181-31202 oder per Email an info@svbuchholz01.de