Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wege aus dem Gelenkschmerz

Wann? 19.09.2013 19:00 Uhr

Wo? Krankenhaus, Steinbecker Straße 44, 21244 Buchholz DE
Dr. Knut Behle (Foto: Krankenhaus)
Buchholz: Krankenhaus | GesundheitsGespräch über Therapien für Schulter und Ellenbogen
(nf). Zum GesundheitsGespräch unter dem Titel: „Werferschulter, Tennis- und Golfarm - Stoßwellentherapie, Krankengymnastik oder OP – was hilft?“, lädt das Krankenhaus Buchholz am Donnerstag, 19. September, 19 Uhr, in seine Cafeteria ein.
Überlastungsschäden an den kleinen Gelenken können große Schmerzen bereiten. Nicht nur Sportler sind betroffen. Sportliche - und auch Alltagsbewegungen werden, oft für Monate, stark eingeschränkt oder ganz unmöglich.
Dr. Knut Behle, niedergelassener Orthopäde im Orthopädiezentrum Maschen, schildert die konservativen Behandlungsoptionen für Sehnenreizungen am Ansatz der Strecker- bzw. Beugermuskulatur des Ellenbogens, die auch als Tennis- bzw. Golfarm bezeichnet werden.
Maria Millenet, Assistenzärztin im Gelenkzentrum Buchholz, geht auf die Werferschulter und das Engpass-Syndrom in der Schulter ein. Diese krankhaften Veränderungen im Weichteilgewebe des Schultergelenks erschweren das Heben und Senken des Arms.
Dr. Bernd Hinkenjann, Chefarzt der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie, schildert, was Hightech-Schulterprothesen heute leisten können, wann und für wen sie geeignet sind, wie sie die Funktion des Schultergelenks wiederherstellen und Schmerzen lindern.
Ab 20.15 Uhr besteht Gelegenheit zum persönlichen Gespräch mit den Ärzten. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.