Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

0:11-Heimschlappe für Fußballfrauen vom Deich

Elbmarsch-Trainer Jan Flindt
(cc). Im Nachholspiel der Fußball-Landesliga der Frauen kam der Tabellensechste Eintracht Elbmarsch am vergangenen Samstag gegen Spitzenreiter SG Anderligen-Byhusen mit 0:11 unter die Räder. "Eine absolut beschämende Leistung", schimpfte Elbmarsch-Trainer Jan Flindt.
Von der Eintracht-Defensive völlig unbehelligt, durfte Torjägerin Laura Arndt vom Gästeteam in Halbzeit eins gleich fünf Mal einnetzen. Nach weiteren Treffern von Larissa Heins und Andrea Bochers für den Tabellenführer, lag der Gastgeber zur Pause bereits mit 0:7 Toren zurück. Auch nach dem Seitenwechsel war kein Aufbäumen der Frauen vom Deich sichtbar, so dass Larissa Heins (2), Gieschen und Hinck keine Mühe hatten, das Resultat mit vier weiteren Toren zum 1:0-Endstand zu schrauben.  vier weitere Treffer zu erzielen."Anderlingen trat an diesem Tag zwar wie eine Oberligamannschaft auf, aber es ist bitter zu sehen, wie eine eigentlich gut vorbereitete Landesligamannschaft eine so herbe Niederlage einstecken muss", sagte Flindt. Zum nächsten Heimspiel erwarten die Elbmarsch-Fußballerinnen am Sonntag, 22. Oktober, 11 Uhr, den Tabellen-10. SV Teutonia Uelzen.