Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

08 erwartet den Buxtehuder SV

Julian Künkel (re.) bestreitet für Buchholz 08 sein letztes Heimspiel. Der Mittelfeldakteur wechselt in der Winterpause zum Ligakonkurrenten SC Condor

FUSSBALL: TSV-Elf will am Sonntag drei Punkte holen – aber auch der BSV will sich belohnen

(cc). Am Sonntag, 13. Dezember (14 Uhr, Otto-Koch-Kampfbahn), steht für den TSV Buchholz 08 das letzte Heimspiel des Jahres in der Fußball-Oberliga auf dem Programm. Zu Gast ist im Südderby der Buxtehuder SV, gegen den 08 am zweiten Saisonspieltag der Hinrunde mit 3:0 gewinnen konnte.
„Am Sonntag kommt der BSV aber mit einer völlig anderen Elf nach Buchholz. Zum damaligen Zeitpunkt musste sich die Mannschaft als Aufsteiger erst finden“, erklärt 08-Trainer Thorsten Schneider, der die Gäste nicht auf die leichte Schulter nehmen wird. „Wenn wir nicht als Team auftreten, werden wir bestraft“, ist sich der 08-Coach sicher. Im Heimspiel gegen Buxtehude werden ihm auf jeden Fall Julian Kühn (verletzt) und Lukas Kettner (Urlaub) im Team fehlen.
Auch sein Buxtehuder Trainerkollege Sven Timmermann, der wieder aus dem Vollen schöpfen kann, hofft in Buchholz auf ein anderes Resultat, als beim 0:1 am vergangenen Sonntag gegen Rugenbergen. „Wir brauchen Punkte,“ betont der BSV-Coach. Dem fügt Sven Timmermann noch hinzu: „Ich hoffe, dass meine Mannschaft am Sonntag ihre Torchancen besser verwertet, und dafür mit einem Dreier belohnt wird.“ Auch er möchte das Spiel der Hinrunde gegen Buchholz vergessen. „Da haben wir durch eigene Fehler die Buchholzer erst stark gemacht“, erinnert sich der BSV-Coach, der bei 08 mit allen Mitteln etwas Zählbares mitnehmen will.
Im 08-Kader könnte schon allein die Wut über das 0:1 im letzten Spiel in Halstenbek, aber auch die Qualität des TSV-Kaders den Ausschlag für einen Buchholzer Erfolg geben. Für einen Dreier muss das Schneider-Team aber seine Torchancen zu mehr zählbaren Treffern machen. Mit Sicherheit können sich alle Fußballfans auf eine spannende Partie am Sonntag in Buchholz freuen.