Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

1100 Fans bejubeln Badminton-Asse

Fabian Holzer

BADMINTON: 4:1-Erfolg in Buchholz - im WM-Test der deutschen Nationalmannschaft gegen Belgien

(cc). Vor der phantastischen Kulisse von 1100 Fans hat die deutsche Badminton-Nationalmannschaft am Mittwochabend in der Buchholzer Nordheidehalle ein Länderspiel als WM-Vorbereitung mit 4:1 gegen Belgien gewonnen.
Die begeisterten Zuschauer erlebten Badminton auf hohem Niveau und spannende Begegnungen, die im gemischten Doppel, im Dameneinzel, Herreneinzel, sowie im Herren- und Damen-Doppel ausgetragen wurden. Alles perfekt organisiert vom 80-köpfigem Helferteam um Badminton-Abteilungsleiter Jörn Heitger von Blau-Weiss Buchholz, das mit Leidenschaft unermüdlich im Einsatz war.
Für den ersten Stadtrat der Stadt Buchholz, Jan-Hendrik Röhse, der die Grußworte sprach, standen bereits vor dem ersten Ballwechsel zwei Sieger fest: „Das sind die Sport-Stadt Buchholz als Gastgeber und der Sportverein Blau-Weiss Buchholz als Ausrichter dieser hochklassigen Veranstaltung,“ lobte der Vize-Bürgermeister. Vereins-Chef Arno Reglitzky fügte hinzu: „Danke an alle, die uns dabei unterstützt haben - vor allem Allan Lim und den vielen Helferinnen und Helfern.“
Schon zum Auftakt im gemischten Doppel riss der Sieg (12:21, 21:9 und 21:19) des deutschen Duos Fabian Holzer und Isabel Herttrich gegen das belgische Paar Matijis Diericks und Flore Vandenhoucke die Zuschauer zu einer wahren Begeisterung hin. Fabian Holzer, hatte vorher die nationalen Titel im Mixed und Doppel bei den deutschen Meisterschaften der U22 geholt. Die amtierende deutsche Vizemeisterin Isabel Herttrich vom Bundesligisten PTSV Rosenheim gewann erst kürzlich Team-Bronze bei den Europameisterschaften in der Schweiz.
Weiter punkteten für das deutsche Nationalteam: Damen-Einzel: Fabienne Deprez - Marie Demi 21:11 21:16, Damen-Doppel: Linda Efler und Isabel Herttrich - Flore Vandenhoucke und Jelske Snoek 21:16 21:19, sowie im Herren-Doppel: Fabian Holzer und Mark Lamsfuß - Freek Golinski und Floris Oleffe 21:11 und 21:11. Der Punkt im Herren-Einzel ging an Belgien. Es spielten: Kai Schäfer - Maxime Moreels 20:22 23:25.
„Es lohnt sich, Spitzensport nach Buchholz zu holen,“ strahlte Arno Reglitzky, der gemeinsam mit Heinz Bußmann von Advante Event Projekte Delmenhorst das Sport-Event mit Bravour ausgerichtet hat. Für die Stadt Buchholz war es eine Premiere - als Austragungsort eines Badminton-Länderspiels.