Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

3. Niederlage, im 3. Saisonspiel

Bei diesem Buchholzer Konter über Außen lenkt Karaol Tocha (li.) dem Ball am Wedeler Gegenspieler Sonay Hayran vorbei

FUSSBALL: Buchholz verliert 3:4 gegen Wedel

(cc). So hatte sich 08-Trainer Thorsten Schneider seinen Saisonstart in der Fußball-Oberliga Hamburg nicht vorgestellt: Nach der 3. Niederlage im 3. Saisonspiel steht der TSV Buchholz 08 gemeinsam mit Condor (beide 0 Punkte) am Tabellenende.
Gegen den Wedeler TSV musste die Schneider-Elf am vergangenen Sonntagnachmittag eine 3:4 (1:2)-Heimniederlage hinnehmen. „Die Wedeler waren heute gnadenlos effektiv“, sagte Thorsten Schneider nach dem Spiel: „Zu zwei der vier Treffern haben wir dem Gästeteam auch noch die Vorlagen gegeben“, ärgerte sich der Coach. Die Tore: 0:1 (19. Minute) Tim Jeske, 0:2 (36.) Marcus Richter, 1:2 (40.) Jacob Nordlohne, 1:3 (48.) Eric Agyemang, 1:4 (80.) Fernando Roesler, 2:4 (86.) Niklas Jonas, 3:4 (89.) André Müller. Erneut waren es auf Buchholzer Seite die individuellen Fehler und die magere Chancenverwertung. Schon beim 0:1-Rückstand durch den Treffer von Tim Jeske in der 19. Spielminute segelte der Ball nach einer Ecke vor dem Buchholzer Gehäuse entlang, und 08-Keeper Philip Wilke drehte sich noch unter dem Ball vorbei. Der zweite Treffer der Gäste fiel nach einer „Vorlage“ der Hausherren, nachdem Jacob Nordlohne ein Zuspiel nicht unter Kontrolle bekam. Diesen Fehler machte Nordlohne aber selbst wieder wett, als er einen Freistoß aus 26 Metern mit seinem starken linken Fuß in den rechten Giebel zum 1:2-Anschlußtreffer zirkelte. Zwischenzeitlich hatten André Müller, Philip Mathies und Karol Tocha (frei vor dem Wedeler Gehäuse) gleich drei Großchancen verballert. „Da hätten wir schon mit 4:2 in Führung liegen können“, sagte Thorsten Schneider. Nach dem Seitenwechsel kassierte die Schneider-Elf sogar das 1:3, nachdem die 08-Abwehr das Leder nicht aus der Gefahrenzone bekam, und der torgefährliche Eric Agyemang für Wedel die Kugel in die kurze Ecke setzte. Anschließend erhöhte der eingewechselte Fernando Roesler zum 4:1 für Wedel. Erst in der Schlussphase der Partie gingen die Buchholzer offensiver zur Sache und verkürzten durch Treffer von Niklas Jonas und André Müller zum 3:4. Das war auch der Endstand. Jetzt hofft der Buchholzer Coach Thorsten Schneider die ersten Pluspunkte der Saison am kommenden Freitag, 18. August, 19.30 Uhr, beim TuS Osdorf zu holen. Osdorf gewann am vergangenen Wochenende mit 3:1 bei Concordia.