Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

30:18-Sieg im Pokalfight für Rosengarten-Buchholz

"Luchse"-Neuzugang Nina Schilk steuerte acht Tore zum 30:18-Erfolg ihrer Mannschaft bei

HANDBALL: Der Zweitligist erreicht die zweite Runde im DHB-Pokalwettbewerb

(cc). Erstes Pflichtspiel und gleich ein Sieg! Am Sonntagnachmittag setzte sich Handball-Zweitligist SGH BW Rosengarten-Buchholz mit 30:18 (14:8) bei der TSG Wismar (3. Liga) durch und qualifizierte sich für die zweite Runde im DHB-Pokalwettbewerb, die am 3./4. Oktober ausgetragen wird. Beste Torschützin: Neuzugang Nina Schilk mit acht Treffern.
Die „Luchse“, die als klarer Favorit an die Ostsee gereist sind, wurden dieser Rolle gerecht. Vor allem aufgrund ihrer geschlossenen Mannschaftsleistung. Denn Gastgeber Wismar konnte nur bis zur 9. Spielminute mithalten – 3:3! Danach übernahm das Luchseteam von Trainer Steffen Birkner die Regie. Bis zur Halbzeit hatte sich Rosengarten-Buchholz bereits auf 14:8 abgesetzt.
Nach dem Seitenwechsel konnte diese Führung noch weiter ausgebaut werden. In der Schlussphase der Partie schwanden den Gastgeberinnen mehr und mehr die Kräfte, und Rosengarten-Buchholz fuhr am Ende einen hoch verdienten 30:18-Sieg ein. Die Tore: Nina Schilk (8), Lisa Prior (6), Julia Harms (5/3), Nicole Steinfurth, Sabine Heusdens (je 4) und Elena Nendza (3 Treffer).
Am Samstag, 13. September, spielt Rosengarten-Buchholz erneut auswärts in Wuppertal im ersten Punktspiel der neuen 2. Handball-Bundesliga beim TV Beyeröhde.