Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

428 Aktive in Tangendorf auf den Beinen

Los geht es für die 5,2-km-Starter beim Tangendorfer Laufevent

VOLKSLAUF: Für die Sieger gab es ungewöhnliche Prämien

(cc). Bei idealem Laufwetter waren 428 Läuferinnen und Läufer beim 28. Volkslauf der Freizeit-Gemeinschaft (FG) Tangendorf auf den Beinen. Im Halbmarathon siegten zwei Hamburger: Heinz Dankers von der LAV Hamburg-Nord, und Martina Lehmann von der BSG Polizei Hamburg. Seriensiegerin auf dieser Strecke, Sabine Heidmann (MTV Obermarschacht), musste in diesem Jahr mit Platz zwei zufrieden sein. Den 10-Kilometer-Lauf gewann Jannik Schütt vom benachbarten TSV Auetal. Schnellster über 5200-Meter war Jonas Rumpelt aus Holtorfsloh. Auf dieser 5,2-km-Distanz überraschte bei den Frauen die erst 12-jährige Jolana Lohmann vom VfL Jesteburg, die sich den Sieg in 23:08 Minuten sicherte. Auch bei den Schüler- und Bambiniläufen gab es spannende Laufduelle. Für die Sieger beim Tangendorfer Volkslauf gab es anstatt der üblichen Pokale, einen Sack mit Kartoffeln. Für die größte Voranmeldergruppe gab es allerdings eine Prämie der Sparkasse Harburg-Buxtehude von 200 Euro, die an die Aue-Grundschule aus Garstedt mit 120 Teilnehmern ging.