Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

68:84-Schlappe für Hittfelder Sharks

Spannende Zweikämpfe unter dem Korb (Foto: oh)
(cc). Auch diesmal weist die Punktedifferenz eine gewisse Parallele zum Hinspiel der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga auf. In beiden Fällen unterlagen die Sharks Hittfeld-Bramfeld bei den Metropol Baskets Ruhr. Recklinghausen hatte ohnehin viele Überrasschungen zu bieten. Die Mannschaft der Sharks (Haie) um Johannes Knabe wollte sich nach der völlig indiskutablen Leistung im Oldenburg-Spiel anders präsentieren und holte sich durch engagiertes Auftreten und sichtbare Präsenz auf dem Spielfeld das erste Viertel mit 17:20. In zweiten Viertel wurde ähnlich aggressiv agiert, so dass die Mannschaft mit 41:42 in die Pause ging. Der dritte Spielabschnitt besiegelte den Verbleib des Sieges in Recklinghausen. Es gab zu viele Ballverluste, die die Metropol Baskets für sich nutzten. Zwar konnten die Sharks das Schlussviertel ausgeglichen gestalten, verloren am Ende aber deutlich mit 68:84. Die erfolgreichsten Korbjäger bei den Sharks : Till Tegeler (15 Punkte), und Kai Nagora (14).