Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Alexa: "Nichts Schöneres, als Tore zu schießen"

Alexa von Bargen hat sich dafür eingesetzt, das große Tore in der Halle aufgestellt werden

FUSSBALL: Für das Hallen-Spektakel am Wochenende in Buchholz werden große Tore aufgestellt

(cc). Beim Fußball muss das Runde ins Eckige. Vor allem die Sporthallen sind geeignete Orte für mitreißenden Torjubel. "Den meisten Kickern geht es beim Turnier hauptsächlich um drei Dinge: Spaß haben, viele Tore schießen, und bloß nicht verletzt werden. Darum werden wir große Tore für unsere Turniere am Wochenende (19./20. Januar) in der Halle Am Kattenberge aufstellen lassen," verspricht Alexa von Bargen vom gastgebenden Buchholzer FC (BFC).
"Die Vorbereitungen für die beiden Volksbankturniere sind so gut wie abgeschlossen, und die Vorfreude steigt bei allen Beteiligten," berichtet von Bargen. Am Samstag, 19. Januar, ab 10.30 Uhr, tragen zunächst die E-Juniorinnen der MSG Buchholz zum ersten Mal das Mini-Volksbankmasters aus. Gleich im Anschluss folgt ab 15 Uhr am selben Ort das Volksbank-Mixedturnier für Herren- und Frauenmannschaften. Neben dem Gastgeber (Frauen und A-Junioren) nehmen aus dem Landkreis auch der TSV Buchholz 08 und Titelverteidiger TVV Neu Wulmstorf teil. Die weiteste Anreise haben die Frauen des WSC Frisia aus Wilhelmshaven, die mit den Herren der SG Estetal gemeinsam auflaufen werden.
Am Sonntag, 20. Januar, bietet sich den Zuschauern ab 10:30 Uhr hochkarätiger Frauenfußball. Der Titelverteidiger und Zweitligist Holstein Kiel geht als großer Favorit ins Rennen, aber auch die Regionalligisten Bergedorf 85, Eintracht Immenbeck sowie Ahlerstedt-Ottendorf strecken eine Hand nach dem Wanderpokal der Volksbank aus. Das Finale steigt voraussichtlich um 17:15 Uhr. Die Hallen sind auch immer geeignete Orte zum „Netzwerken“. So viele Fußballer-Frauen, Trainer, Funktionäre und Zuschauer kommen sich im Fußballjahr nur selten so nah.