Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Applaus für Turn-Talente von Buchholz 08

Auf dem Siegerpodest (v.l.): Lara Zemke, Laura Fahrbach, Justina Büttner und Anuschka Maltzan (alle TSV Buchholz 08) (Foto: oh)

TURNEN: Anuschka Maltzan gewann auch die Einzelkonkurrenz AK10

(cc). Riesenbeifall gab es bei der Ehrung junger Talente in der Buchholzer Nordheidehalle. Rund 100 Turnerinnen aus 13 Bundesländern waren am vergangenen Wochenende bei den Wettkämpfen des DTB um den Turn-Talentschul-Pokal und dem Kaderturn-Cup am Start. „Es waren fantastische und dramatische Pokalwettkämpfe, und eine überragende Ausrichtung der Spitzenklasse“, stellten Rosemarie Napp (DTB-Vizepräsidentin Olympischer Spitzensport) und der verantwortliche Bundestrainer für den Nachwuchs, Michael Gruhl, übereinstimmend fest. Gastgeber war der TSV Buchholz 08, der erneut einen nationalen Nachwuchswettkampf mit Bravour ausrichtete.
Die noch junge Turn-Talentschule des gastgebenden TSV Buchholz 08 hat mit einem Team in der Altersklasse (AK) 10 teilgenommen, in dem die Mädchen bei ihrem ersten bundesweiten Wettkampf beeindruckende Leistungen zeigten. Neben den vier Geräteübungen waren bei diesem Wettkampf noch athletische und technische Normen zu absolvieren. In der Teamwertung siegte die TTS Mannheim vor der TTS Turngau Neckar-Teck und der TTS Unterföhring. Der TSV Buchholz 08 hatte mit Franziska Kirschner eine aufstrebende 9-jährige Einzelturnerin am Start, die außer Konkurrenz turnte und somit wertvolle Erfahrungswerte auf nationaler Ebene sammeln konnte. Die Zehnjährigen des TSV hatten mit einem fantastischen Heimpublikum im Rücken traumhaft nachgelegt: Gegen die großen Teams behaupteten sich Anuschka Maltzan, Laura Fahrbach, Justina Büttner und Lara Zemke hervorragend. Mit insgesamt 202,00 Punkten positionierten sich die vier Mädchen aus der Turn-Talentschule des TSV mit einem minimalen Rückstand von nur 0,70 Punkten hinter der TTS Herbolzheim (202,70) auf dem Silberrang, und nahmen aus den Händen vom 08-Vorsitzenden Lothar Hillmann die glitzernde Trophäe entgegen. In der Einzelwertung stellte der TSV mit Anuschka Maltzan (70,50) die Mehrkampfbeste. Das 10-jährige Talent des TSV Buchholz 08 sicherte sich zudem mit grandiosen 18,05 Zählern am Stufenbarren die Tageshöchstnote und gewann mit 18,00 Punkten auch das Gerätefinale am Schwebebalken.
Mit Pokalpräsenten und Sachgeschenken für die Besten erwies sich der TSV Buchholz 08 als guter Gastgeber. Auch den 30 ehrenamtlich tätigen Kampfrichterinnen wurde mit einem Gastgeschenk gedankt. „Ohne die Hilfsbereitschaft unserer Sponsoren hätten wir einen solch hochklassigen nationalen Mannschaftswettkampf nicht ermöglichen können,“ resümierte 08-Abteilungsleiter Bernward Bade, der mit rund 70 Helferinnen und Helfern aus der Kunstturnabteilung des TSV zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen hatte. Alle Ergebnisse im Internet unter: www.geraetturnergebnisse.de