Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Auf dem Gipfel des Mont Ventoux

Radrennfahrer Jan Jakob Bischoff-Stein auf dem Gipfel des Mont Ventoux. Die letzten eineinhalb Kilometer legte er im tiefen Schnee zu Fuß zurück (Foto: oh)
os. Buchholz. Nach zwei Wochen hatten die Radsportler bis zu 1.500 Kilometer auf dem Tacho: Zum elften Mal hat sich der Nachwuchs von Blau-Weiss (BW) Buchholz in einem Trainingslager in Vaison la Ramoine in der Provence auf die anstehende Straßen-Saison vorbereitet. 48 Blau-Weisse reisten nach Frankreich. "Der Umgang der französischen Autofahrer mit uns Radlern war vorbildlich und angenehm", berichtet BW-Abteilungsleiter Norbert Stein.
Die Fahrer der U19-Leistungsklasse überwanden in den Bergen täglich zwischen 1.000 und 3.000 Höhenmeter. Die längste Tagestour führte über mehr als 180 km über die Höhenzüge der Ardèche.
Als besonders hart erwies sich Jan Jakob Bischoff-Stein. Der U19-Fahrer ließ sich von Schnee und Kälte nicht aufhalten und bezwang den Gipfel des durch die Tour de France bekannten Mont Ventoux. Die letzten 1,5 km musste Bischoff-Stein sein Fahrrad schultern. Der 21 km lange Anstieg zum Ventoux weist eine durchschnittliche Steigung von 7,6 Prozent auf.