Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Auf dem Weg zum Fairness-Titel

(os). Fußball-Kreisligist TSV Apensen hat gute Chancen auf den Gewinn des VGH-Fairnesspreises. Zur Halbzeit liegt das Team auf dem zweiten Platz von 1.005 bewerteten Teams von der 1. Bundesliga bis zur Kreisliga. In 17 Partien sahen die TSV-Kicker erst 15 gelbe Karten. Bestplatziertes Team aus dem Landkreis Harburg ist derzeit Kreisligist SG Estetal, der mit 22 gelben Karten auf Rang 56 steht.
In dem zum 25. Mal ausgetragenen Wettbewerb werden gelbe Karten mit einem, gelb-rote Karten mit drei und rote Karten mit fünf Punkten und Nichtantreten mit zehn Strafzählern geahndet. Die Summe der Punkte geteilt durch die Anzahl der Saisonspiele ergibt den Fairness-Quotienten.
Das Siegerteam gewinnt am Saisonende ein Wochenend-Trainingslager in Barsinghausen. Der Zweitplatzierte wird im Rahmen eines Heimspiels des Zweitligisten Hannover 96 geehrt, der Dritte erhält einen Sportartikel-Gutschein im Wert von 1.500 Euro. Übrigens: Schlusslicht ist derzeit Bezirksligist FC Stadtoldendorf, der in 15 Spielen 50 gelbe, fünf gelb-rote und eine rote Karte hinnehmen musste und zudem drei Mal nicht antrat.