Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bei „Elbe-Masters“ stand HG Winsen fünfmal im Halbfinale

Tom Rötschke (re.) von der HG Winsen mit Sprungwurf zum Torerfolg (Foto: Markus Steinbrück)
(cc). Fünf Mannschaften der HG Winsen (HGW) haben beim 17. Internationalen Jugend-Handballturnier „wir leben Elbe-Masters“ über Pfingsten in Winsen das Halbfinale erreicht. Davon schaffte die weibliche C-Jugend der HGW am Pfingstmontag sogar den Einzug in das Endspiel, musste aber eine 5:8-Finalniederlage gegen die SG Todesfelde-Leezen hinnehmen. Die männliche C-Jugend aus Winsen spielte im Halbfinale bis zum 9:9 gegen den SV Blankenese auf Augenhöhe, verlor erst in der Verlängerung knapp mit 10:11 und wurde Dritter. Jeweils Platz vier belegten die weibliche A-Jugend, weibliche B-Jugend und männliche B-Jugend von der HG Winsen. Die erfolgreichsten Team beim viertägigen Jugendturnier kamen bei der männlichen Jugend vom HAT Siek aus den Niederlanden, und von der SG Todesfelde-Leezen aus dem Kreis Bad Segeberg im weiblichen Bereich. Insgesamt waren 626 Teilnehmer in 53 Mannschaften aus 25 Vereinen in unserer Kreis-Stadt zu Gast.