Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Beste B-Team aller Zeiten"

Das B-Team von Blau-Weiss Buchholz beendete die Saison in der 2. Bundesliga als Tabellenvierter (Foto: privat)

TANZSPORT: Auf Rang vier der 2. Bundesliga - Trainerin Franziska Becker ist besonders stolz auf die Leistung

(cc). Mit dem erneuten vierten Platz (Wertung: 34445) am letzten Turniertag der Saison in Bochum wurde das B-Team von Blau-Weiss Buchholz Tabellenvierter der 2. Bundesliga der Lateinformationen. "Das ist der größte Erfolg seit Bestehen des B-Teams. Damit sind die Buchholzer das beste B-Team aus ganz Deutschland und Blau-Weiss", berichtet Trainerin Franziska Becker mit berechtigtem Stolz: "Mit dem A-Team auf Platz drei in der 1.Bundesliga und mit dem B-Team auf Platz vier der 2.Bundesliga – eine unglaubliche Leistung!"
Dabei stand das fünfte Turnier unter kuriosen Vorzeichen, da der Ausrichter den Wettkampf aufgrund von Hallenproblematiken kurzfristig absagen wolle. "Eine Woche vor dem Wettkampf erreichte die Hiobsbotschaft die Buchholzer Trainer, die fackelten nicht lange und riefen eine Taskforce aller Trainer der 2.Liga Mannschaften zusammen, um den Wettbewerb wenn nötig auch woanders stattfinden zu lassen", berichtet Becker: „Alle Trainer engagierten sich Hand in Hand zum Wohle aller Tänzerinnen und Tänzer und fanden gemeinsam mit dem Ausrichter doch noch eine Lösung." Es wurde eine andere Halle gefunden.
Bei diesem Turnier gelang es dem Buchholzer B-Team im Vergleich zum Saisonstart im Januar eine deutlich verbesserte Leistung auf das Parkett zu bringen. Dabei überzeugte es mit einer tänzerisch hochwertigen Performance. "Die Freude über den vierten Tabellenrang ist bei allen Beteiligten sehr groß. Wir freuen uns sehr über unser starkes B-Team. Die Tänzerinnen und Tänzer waren von Anfang an top motiviert und haben die schwere Choreographie wirklich gut umgesetzt, mit dem vierten Platz sind wir sehr zufrieden“, strahlt Franziska Becker, die das Team gemeinsam mit Nick Dieckmann und Alina Nygaard trainiert.
Denn nach dem verhaltenen Auftaktturnier mit dem sechsten Platz wurde die Mannschaft direkt im zweiten Anlauf Vierte. Am dritten Wettkampftag musste noch am Tuniertag im Team umgestellt werden. Aufgestiegen in die 1.Bundesliga ist die FG Aachen-Düsseldorf und der TSC Residenz Ludwigsburg. "Beide Mannschaften waren im letzten Jahr abgestiegen und werden sich in der nächsten Saison wieder unter anderem mit der A-Formation von Blau-Weiss messen.", so Becker. Den Klassenerhalt verpasst haben die Teams aus Bochholt und Bochum, die den Gang in die Regionalliga West antreten müssen. Aus der 1.Bundesliga sind die FG Rhein-Main und der TSC Walsrode abgestiegen. Die Aufsteiger zur 2.Bundesliga aus den jeweiligen Regionalligen werden erst im Mai ermittelt. "Die B-Formation genießt jetzt die verdiente Pause, bevor das Training wieder aufgenommen wird, allerdings in den nächsten Monaten erstmal verstärkt im Einzelbereich, um die Qualität der einzelnen Paare weiter zu verbessern", berichtet Becker. Noch mitten in der Saison stehen die Landesligateams mit dem D- und E-Team von Blau-Weiss. Beim dritten Wettkampftag in Verden erreichte das E-Team mit ihren Trainern Florian Köttner, Steffen Sieber und Nele Hauff erneut das kleine Finale und wurde Siebter. Sie sind noch die Jüngsten der Landesliga und werden mit altersgerechter Choreographie an den Sport herangeführt. Das Buchholzer D-Team, das von Tom Hennig, Katharina Globuschütz, und Michael Steiger trainiert wird, steht in der Landesliga auf dem zweiten Tabellenplatz.