Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Blau-Weiss Buchholz ehrt 78 Sportler

Vereinsvorsitzender Arno Reglitzky (v. li.) ehrte Schwimm-Abteilingsleiterin Stefanie Bertram und die Aktiven Carolin Stelting, Leonie Bertram, Sina Bertram, Laurin Trapp, Saskia Gleichforsch, Stella Meyer, Tobias Stelting und Pascal Trapp (Foto: Blau-Weiss Buchholz)
os. Buchholz. Reichlich zu tun hatte Vereinsvorsitzender Arno Reglitzky bei der traditionellen Sportlehrung von Blau-Weiss Buchholz: Insgesamt wurden 61 Mitglieder für besondere sportliche Leistungen, zwei Mitglieder für außergewöhnliche Verdienste und 15 Mitglieder für lange Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet. Im Rahmenprogramm sorgten u.a. mitreißende Bauchtänzerinnen, die HipHop-Mädchen und -Jungen und die Kunstturnerinnen für eine herausragende Stimmung.
Zu den Geehrten, die zahlreiche Titel bei Deutschen-, Norddeutschen- oder Landesmeisterschaften erzielten, gehörten u.a. Badmintoner Stephan Burmeister, Behindertensportler Björn Behnke, die Cheerleaderinnen der "Unique Hearts", die Fechter um Abteilungsleiter Mehmet Bilinir, Judoka Svenja Liermann, Karateka Martin Weber, Klettersportlerin Nora Horstmann, 13 Turnerinnen von Trainerin Susanne Tidecks, Rennradfahrer Armin Raible und die Schwimmerin Sina Bertram. Besondere Erwähnung fand Wolfgang Kieselbach (64), der jüngst seinen 300. Marathon bestritten hat (das WOCHENBLATT berichtete).
Die Ehrennadel für besondere Verdienste erhielten Karin Knaak (Leichtathletik) und Volker Ebeling (Bridge). Für 50-jährige Vereinszugehörigkeit wurden geehrt: Margarethe Wetzer (87), Heinz Wieczorek (73) und Joachim Heitmann (86). Zwölf weitere Mitglieder sind seit 25 Jahren dabei.
Vereinsvorsitzender Reglitzky sagte, er seit stolz auf fast 6.000 Mitglieder in 41 Sportarten: "Leider mangelt es uns an Hallenkapazität, um sportgerecht zu trainieren." Ziel sei deshalb der Bau einer neuen Halle im Sportzentrum am Holzweg.