Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buchholz 08 gewinnt Spitzenspiel

Der in der zweiten Halbzeit eingewechselte Jakob Schulz (links) brachte frischen Schwung in das Buchholzer Angriffsspiel
(cc). In einer umkämpften Partie siegten die Fußballer des TSV Buchholz 08 im Heimspiel am Ostersonntag vor 335 Zuschauern an der Otto-Koch-Kampfbahn mit 1:0 gegen den bisherigen Tabellendritten Wandsbeker TSV Concordia und rückten auf Rang drei der Oberligatabelle vor. Das "Tor des Tages" erzielte Julian Kühn auf Vorlage von Jakob Nordlohne in der 11. Spielminute. "Wir hatten zwar Chancen mindestens für ein 3:0, aber unterm Strich ein verdienter Sieg, denn die Mannschaft hat clever auf ihre Kontermöglichkeiten gewartet", lobte 08-Trainer Thorsten Schneider sein Team. Bereits am kommenden Mittwoch, 19. April, 18.30 Uhr, spielt Buchholz 08 auswärts beim Spitzenreiter TuS Dassendorf.
Zu Beginn drückte Buchholz 08 noch auf die Bremse, wollte Concordia das Spiel machen lassen, um zu Kontermöglichkeiten zu kommen. Das Gästeteam hatte auch die ersten Chancen: Durch Maurizio D`Urso, der mit seinem Kopfball scheiterte. Dann kam bereits in der 11. Spielminute der Torschrei, der auch die 335 Zuschauer an der Otto-Koch-Kampfbahn völlig überraschte. Jakob Nordlohne hatte aus der eigenen Hälfte einen langen Ball nach vorne geschlagen, der Julian Kühn erreichte. Julian ließ Cordis Abwehrspieler Lennart Müller stehen, und beförderte das Leder flach aus zwölf Metern ins lange Eck zur 1:0-Führung für Buchholz 08.
Danach hatte Concordia weitere Chancen zum Ausgleich: Erst durch Timo Stegmann, der den Ball nach einem Freistoß an das Lattenkreuz setzte, dann ein Kopfball von Lennart Müller nach einer Ecke, der das Buchholzer Gehäuse knapp verpasste, und anschließend ein Fernschuss von Benjamin Bambur, der über das Tor segelte. Es blieb beim 1:0 bis zur Halbzeit.
Nach dem Seitenwechsel nahmen die Offensivaktionen der Gäste weiter zu, allerdings ohne etwas Zählbares zu erzielen. Mitte der zweiten Halbzeit schien Concordia schon das Pulver verschossen zu haben. Der TSV Buchholz 08 kam zu weiteren Chancen, die er aber nicht nutzen konnte. Es blieb beim 1:0. „Genau so hatten wir uns das heutige Spiel vorgestellt: Cordi musste kommen, und wir wollten auf Kontermöglichkeiten warten“, freute sich der Buchholzer Trainer Thorsten Schneider nach dem Spiel, der allerdings mit der Chancenverwertung seiner Mannschaft nicht ganz zufrieden sein konnte.