Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buchholz 08 legt richtig los

Mit diesem Lupfer setzte André Müller (li.) seinen Teamkollegen Sascha Bernhardt in Szene, der anschließend das 1:0 für Buchholz 08 im Auftaktspiel gegen Neuland erzielte
 
In ausgezeichneter Form präsentierten sich in der Vorrunde zum Harburg-Pokal die Buchholzer Neuzugänge (v.l.): Maxi Köster (kam von der SG Estetal), Sascha Bernhardt (vom VfL Pinneberg), Dominik Fornfeist (vom MTV Treubund Lüneburg), Jonas Fritz (vom LSK), und Jannik Alexander Thees vom FC St. Pauli (A-Junoren-Bundesliga)

FUSSBALL: Alle Favoriten sind bei der 51. Auflage um den Harburg-Pokal weiter – am Mittwoch finden die Viertelfinalspiele statt

(cc). Der Sommer hat erst angefangen, da ist der Urlaub für die Fußballer auch schon wieder vorbei. Am vergangenen Wochenende mussten die 16 besten Teams aus unserer Region beim Vorbereitungsturnier um den „Harburg-Pokal“ ran. 250 Zuschauer haben die Vorrundenspiele am Alten Postweg und am Kiesbarg in Neugraben gesehen, bei es keine großen Überraschungen gab. Denn mit dem Vorjahressieger FC Türkiye, dem Vorjahreszweiten TSV Buchholz 08, TV Meckelfeld, Klub Kosova, TSV Neuland, Harburger TB, FC Süderelbe, Dersimspor Hamburg haben alle Favoriten das Viertelfinale erreicht.
In prächtiger Torlaune präsentierte sich vor allem die neu formierte Elf (fünf Neuzugänge) vom TSV Buchholz 08 mit Neu-Coach Thorsten Schneider, die in drei Begegnungen der Vorrunde auf insgesamt 23 Tore kam und dabei keinen einzigen Gegentreffer kassierte. Nach dem 2:0-Auftaktsieg gegen TSV Neuland sah Thorsten Schneider seine Jungs vor dem gegnerischen Tor noch „zu harmlos“. Da hatten nur Neuzugang Sascha Bernhardt (kam vom VfL Pinneberg) und 08-Torjäger Arne Gillich getroffen. Da hatte aber auch 08-Torhüter Philipp Wilke mit einer hervorragenden Abwehrarbeit den nötigen Rückhalt gegeben. In der zweiten Partie konnten die mitgereisten Buchholzer vom Fan-Club „Buchholz Supporters“ ihre Fahnentücher das ganze Spiel oben lassen, denn ihre Mannschaft kam zu einem 16:0-Sieg gegen den Moorburger TSV, der nur mit zehn Mann angetreten war. In dieser Partei zeigte sich besonders 08-Neuzugang Dominik Fornfeist (kam vom MTV Treubund Lüneburg) treffsicher, der insgesamt sechs Tore beisteuerte. Weiter trafen für 08: Arne Gillich (5), Dennis Auber (2), Milaim Buzhala, Philipp Greve und Leif Wilke (je 1). Im dritten Gruppenspiel bezwang der Oberliga den SV Wilhelmsburg mit 5:0. Die Torschützen: André Müller, Dominik Fornfeist, Jannik Thees, Niklas Jonas und Maxi Köster. Als Zweiter der Gruppe erreichte auch der TSV Neuland, der im direkten Duell 2:0 gegen Wilhelmsburg gewann, den Sprung in das Viertelfinale.
Die Runde der letzten Acht erreichte auch Bezirksligist TV Meckelfeld, der bereits am Samstag in Gruppe 1 nach einem 0:0 gegen SV Este 06/70, 2:0 gegen FTSV Altenwerder und 0:2 gegen den Gruppenersten Dersimspor Zweiter wurde.
Die Viertelfinal-Paarungen beim „51. Harburg-Pokal“ stehen: nachdem Dersimspor und der TV Meckelfeld am Samstag in der Gruppe 1 bereits den Sprung schafften und der FC Süderelbe sowie der Klub Kosova (Gruppe 3) dem Duo folgten, komplettierten am Sonntag der TSV Buchholz und der TSV Neuland (Gruppe 2) sowie der FC Türkiye und der Harburger TB (Gruppe 4) das Feld der letzten Acht.

08-Fußballer mit eigenem Fan-Club angereist
„Wir wollen mehr Stimmung in das Spiel der Buchholzer bringen“, sagte Martin Weiß vom neuen 08-Fan-Club „Buchholz Supporters“, der Anfang des Jahres gegründet wurde. „Wir sind total bunt zusammengemischt – auch Frauen sind dabei“, berichtet Teamkollege Daniel Maaß. Einige kennen sind schon über Jahre, weil sie schon seit langer Zeit Fans der Buchholzer Oberliga-Kicker sind. Für die neue Saison werden zu den Auswärtsspielen Fahrgemeinschaften geplant und organisiert. Klar, das auch am Mittwoch beim Viertelfinalspiel der Buchholzer Elf gegen Klub Kosova an der Seitenlinie gejubelt werden soll.