Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buchholz 08 mit neuer Lust auf Tore

Wann? 15.09.2013 15:00 Uhr

Wo? Otto-Koch-Kampfbahn, Seppenser Mühlenweg 44, 21244 Buchholz in der Nordheide DE
Wegen der Personalmisere bei Buchholz 08 hatte schon im Spiel gegen Pinneberg der offensive Samiel Louca (am Ball) auf der linken Position in der Buchholzer Viererkette ausgeholfen
Buchholz in der Nordheide: Otto-Koch-Kampfbahn |

FUSSBALL: Zu Gast ist am kommenden Sonntag (15 Uhr) die Elf vom SV Blankenese

(cc). Ein Sieg am Sonntag gegen SV Blankenese – warum eigentlich nicht? “Aufgrund der Personalmisere werden mir voraussichtlich neun Spieler fehlen. Da macht uns nicht stärker,“ sagte 08-Trainer Thomas Tietze unmittelbar nach der letzten 0:1-Niederlage gegen Pinneberg. Auch wenn es schon die ersten Weggefährten des TSV gibt, die momentan keinen Pfifferling auf ihre Oberligamannschaft im Kampf um einen vorderen Tabellenrang wetten möchten, macht sich wieder neue Lust auf Tore im 08-Team breit. Denn so Spiele wie gegen Pinneberg, in dem die Kugel so überhaupt nicht ins gegnerische Netz wollte, sollten wir schnell vergessen.
Zu Gast ist am Sonntag, 15. September (15 Uhr, Otto-Koch-Kampfbahn) die Elf des SV Blankenese, die am vergangenen Wochenende mit ihrem 4:1-Erfolg gegen TuS Germania Schnelsen für eine Überraschung sorgte. Da wird Buchholz 08 auch auf den torgefährlichen Felix Niebuhr (23) aufpassen müssen, der sich gegen Schnelsen zweimal in die Trefferliste eintragen konnte. Liga-Manager Simon Beecken beruhigt: „Der hohe Sieg von Blankenese kam allerdings nur zustande, weil Schnelsen nach zwei Platzverweisen am Ende nur mit neun Spielern auf dem Platz stand. Er glaubt ganz fest an seine Mannschaft und hofft auf einen Sieg am Sonntag: „Ich bin mir sicher, dass das Team den nächsten Dreier gegen Blankenese einfahren wird,“ betont Simon Beecken.
Dabei sollen die 08-Fans ihr Team lautstark unterstützen.
Der Kader des TSV Buchholz 08
Tor: Henrik Titze und Philipp Wilke.
Abwehr: Prince Boateng Styhn, Alexander Bowmann, Sven Francke, Alexander Gege, Lukas Kettner, Markus Niefert und Leif Wilke.
Mittelfeld: Dennis Auber, Milaim Buzhala, Arne Gillich, Philipp Greve, Julian Künkel, Samuel Louca, André Müller, Sören Titze, Karol Tocha und Luca Wiechers.
Angriff: Julian Kühn, Chikale Loa, Philip Mathies und Herman Mulweme.
Trainer: Thomas Titze
Co-Trainer: Jan-Akira Voss
Betreuer: Jan-Frederik Kolthoff und Jan Wenkel.