Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buchholz 08 mit Offensiv-Power

Der Buchholzer Alexander Gege in Ballhöhe. Bei diesem Luft-Zweikampf mit seinem Meiendorfer Gegenspieler musste 08-Teamkamerad Sören Titze (li.) nicht mehr eingreifen

FUSSBALL: TSV-Elf gewinnt mit 4:0 gegen den Meiendorfer SV

(cc). Die Oberliga-Fußballer des TSV Buchholz 08 sind zurück in der Erfolgsspur. Im Heimspiel vor 337 Zuschauern schickten sie den Meiendorfer SV mit einer 4:0-Packung wieder auf die Reise. Dabei verlief die erste Halbzeit noch torlos – 0:0: Die Tore nach dem Seitenwechsel: 1:0 (47. Minute) Arne Gillich, 2:0 (65.) Henrik Titze per Elfmeter, 3:0 (74.) Arne Gillich und 4:0 (87.) Prince Boateng Styhn.
Beide Mannschaften hatten von Anfang an Respekt voreinander. Aber klare Torchancen lagen schon im ersten Durchgang beim Gastgeber – da hielt die Meiendorfer Abwehr noch dicht. Torlos – 0:0 ging es in die Halbzeitpause.
Die Entscheidung nach dem Seitenwechsel: Milaim Buzhala hatte sich gelöst und spielt den Ball quer auf Arne Gillich, der aus fünf Metern zur 1:0-Führung (47.) vollendet. Vorher war schon ein Schuss vom Buchholzer Flügelstürmer Andre Müller vom Torpfosten geprallt. In Folge 18 lange Minuten Torflaute, die zum Teil bei den wartenden Zuschauern schon allein wegen des miesen Wetters in Frust wandelten. Dann der Elferpfiff in der 65. Spielminute, der allen wieder Hoffnung machte. Denn Julian Künkel konnte im Meiendorfer Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. 08-Torwart Henrik Titze verwandelte zum 2:0. Anschließend war es sein Bruder Sören Titze, der die Vorarbeit für den zweifacher Torschützen Arne Gillich zum 3:0 leistete. Drei Minuten vor dem Abpfiff erhöhte Prince Boateng Styhn nach einem Einwurf von Finn Reese auf 4:0.
Sonntag, 13. April, spielt der TSV Buchholz 08 (9. Tabellenplatz) auswärts beim Tabellenachten SV Halstenbek-Rellingen, der am vergangenen Wochenende 2:2 gegen Germania Schnelsen spielte. Für das Auswärtsspiel setzt Buchholz 08 wieder einen Fan-Bus ein. Abfahrtzeiten: 11.15 Uhr Otto-Koch-Kampfbahn, 11.30 Uhr vom ZOB.