Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buchholz 08 motiviert und angriffslustig

Dominik Fornfeist (Mitte) und Arne Gillich (re.) sollen gemeinsam Schwung in das Buchholzer Angriffsspiel bringen

FUSSBALL: Trainer Thorsten Schneider bastelt bereits an einem Geheimplan für das Spiel am Sonntag gegen Victoria

(cc). Das war zwar schon ein Oberligaspiel auf Augenhöhe, aber zu wenig für den Tabellenvierten. Der TSV Buchholz 08 spielte am vergangenen Wochenende nur 2:2-Remis beim Vorletzten Kosova. Dennoch zeigt sich 08-Trainer Thorsten Schneider angriffslustig, und blickt dem Topspiel gegen SV Viktoria am Sonntag, 19. März (14 Uhr, Otto-Koch-Kampfbahn) mit Vorfreude entgegen.
Schneider ist optimistisch, gegen die Elf des Hamburger Traditionsvereins für die 2:3-Hinspielniederlage Revanche zu nehmen. „Im Hinspiel waren wir die bessere Mannschaft auf dem Platz – und haben verloren. Am Sonntag wollen wir mit unseren Mitteln besser treffen und drei Punkte holen“, hat sich der Buchholzer Coach vorgenommen. Er bastelt bereits an einem Geheimplan für das wichtige Spiel gegen die Victoria-Elf, die am vergangenen Wochenende nach einem überraschenden 1:2 gegen Wedel auf den siebten Platz in der Tabelle abgerutscht ist.
Vor allem musste er eine Lösung für seine Torwartposition finden. 08-Keeper Lennart Brückner hat zwar in der vergangenen Woche seine Knie-OP (Meniskus) gut überstanden, muss aber noch einige Wochen pausieren. Schneiders Plan ist jetzt, den Torwart Kennett Wentzien aus der eigenen A-Jugend in den Liga-Kader zu holen, und neben Phillip Wilke schon am kommenden Sonntag gegen Vicky auf die Bank zu setzen. Thorsten Schneider bestätigt diesen Plan: „Das wurde aber nur möglich, weil Kennet am Dienstag dieser Woche seinen 18. Geburtstag vollendete, und damit frei für unseren erste Herrenmannschaft geworden ist.“ Schon gegen Kosova hatte Schneider mit Julian Frieß und Maximilian Benedikt Fischer zwei Spieler aus der eigenen A-Jugend auf der Bank sitzen. Dass alle drei Jugendspieler gegen Victoria eingesetzt werden, ist noch völlig offen. Dennoch verspricht der Trainer: „Auch die Zeit von Julian und Maxi wird kommen…“
Entscheidend werden am Sonntag eine stabile Abwehr, ein aktives Mittelfeld und vorne ein mutiger Knipser sein. Fußball-Fans können sich auf eine spannende Partie freuen!