Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buchholz 08 verliert beim FC Süderelbe mit 0:2

Arne Gillich
(cc). Fußball-Oberligist TSV Buchholz 08 hat sich am Freitagabend beim FC Süderelbe selbst um den verdienten Lohn gebracht. „Wir hatten zu wenig Torchancen, weil uns der Gastgeber keine Lücken offenbart hatte“, resümierte 08-Trainer Thorsten Schneider die Partie.
Süderelbe machte auf dem Kunstrasen von Anfang ein schnelles Spiel – stand dazu in der Abwehr sicher. Eigentlich waren die Torchancen auf beiden Seiten gering. Denn der Gastgeber nahm 08-Torjäger Arne Gillich in Manndeckung und machte die Räume hinten dicht. In der ersten Halbzeit versuchten die Buchholzer Kicker sich tief zu stellen, um über Konter zum Torerfolg zu kommen. Zwei kleinere Chancen zum Führungstreffer vergaben Arne Gillich und Maxi Köster. Es blieb torlos bis zur Pause – 0:0 (45. Minute).
Auch dem Seitenwechsel konnten die beiden Buchholzer Außen Andrè Müller und Milaim Buzhala nichts reißen. Nachdem die Buchholzer Kicker ungeduldig wurden, und ihr Spiel näher an das Süderelbe-Gehäuse verlagerten, bekamen die Gastgeber mehr Räume. Die 1:o-Führung für Süderelbe fiel nach einer Standardsituation. Da hatte Mustafa Karaaslan einen Freistoß per Kopfball aus 11 Metern verwandelt (71. Minute). 08-Trainer Thorsten Schneider stellte auf 3er-Kette um und brachte mit Alexander Bowmann einen weiteren Offensivmann ins Spiel. Da hat allerdings nicht die Wende gebracht. Denn neun Minuten später funktionierte auch nicht mehr die Absprache in der 08-Abwehr, und Tolga Tüter nutzte dieses Manko zu einem weiteren Treffer zum 2:0-Endstand (82.) für den FC Süderelbe.