Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buchholz 08 verliert gegen Dassendorf

Nico Mallwitz (re.) verkürzte auf 1:2 für Buchholz 08

FUSSBALL: 2. Saisonniederlage für den Vizemeister der Spielzeit 2016/17

(cc). Zweites Spiel, zweite Niederlage. Der Vorsaison-Vizemeister der Fußball-Oberliga, TSV Buchholz 08, wird für seinen Kampfgeist nicht belohnt. Am vergangenen Sonntagnachmittag verlor er auf heimischer Anlage 1:2 (0:2) gegen Serienmeister TuS Dassendorf und steht damit auf dem letzten Tabellenplatz. Vor allem wegen der mageren Chancenverwertung. Die Tore: 0:1 (6.) und 0:2 (16. Minute) Sven Möller, 1:2 (50.) Nicolas Mallwitz. Die Schneider-Elf offenbarte seine alten Probleme: Auch gegen Dassendorf fiel die Chancenverwertung eher mager aus.
Den ersten Aufreger gab es schon vor dem Anpfiff der Partie, weil der 08-Fan-Club Pyro auf dem Platz abbrannte. "Eine Frechheit", ärgerte sich 08-Ligamanager Simon Beecken. Danach kamen die Hausherren vorerst nicht in Tritt.
Dassendorf begann furios - hatte schon in der 3. Spielminute durch den ehemaligen Buchholzer Samuel Louca die Chance in Führung zu gehen. Aber Luoca konnte den von Henrik Dettmann zugespielten Ball nicht im Buchholzer Gehäuse unterbringen. Anschließend übernahmen die Gäste nach einem Doppelschlag von Sven Möller(5. und 16. Minute) die Führung und blieben den gesamten ersten Durchgang klar überlegen. Zwar hatte anschließend noch Julian Kühn die Chance zum Anschlusstreffer für die Hausherren. Aber der überragede Dassendorfer Keeper Christian Gruhne war schneller am Ball. Fünf Minuten später lief Kühn noch mit dem Ball in eine Abseitssituation. Es blieb beim 0:2-Rückstand aus Sicht der Buchholzer bis zur Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein verteiltes Spiel, in dem die Buchholzer aggressiver und vor dem Dassendorfer Tor gefährlicher wurden. Mut machte den Hausherren vor allem der Anschlusstreffer zum 1:2 (50.) durch Nikolas Mallwitz. In der Folgezeit gab es für den TSV noch vier Großchancen, die jedoch nicht verwertet werden konnten: Luca Knobloch köpfte aus sechs Metern neben das Tor, und kurz darauf scheiterten auch noch André Müller, Leif Wilke und Philip Mathies aus kurzer Distanz. Es blieb beim 1:2. "In der zurückliegenden Saison wurden auch schon viele Tormöglichkeiten ausgelassen. Heute hat die Mannschaft zwar in der zweiten Halbzeit bis zur 75. Minute Moral bewiesen und hat auch gekämpft, wurde am Ende dafür aber nicht belohnt", sagte 08-Trainer Thorsten Schneider nach dem Spiel.
Am kommenden Sonntag, 13. August, 14 Uhr, ist der Wedeler TSV in Buchholz zu Gast, der am vergangenen Wochenende über ein 4:1 gegen Concordia jubeln konnte. "Diese Partie wird auch nicht leichter für uns", so Thorsten Schneider.