Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buchholz 08 will gegen Aufsteiger punkten

Im nächsten Heimspiel gegen Aufsteiger Kosova will der 08-Trainer vor allem auf seinen Abwehrspieler Leif Wilke (Mitte) bauen, der in den letzten Partien unter Beweis gestellt hat, dass er auch im defensiven Mittelfeld eine wertvolle Stütze für sein Team ist

Bei der Chancerwertung soll sich die TSV-Elf am Sonntag gegen Kosova von ihrer besten Seite zeigen

(cc). Die Buchholzer Oberliga-Fußballer hoffen auf ihre Chance, am Sonntag, 11. September, mit einem Heimsieg gegen Aufsteiger K.F. Kosova drei Punkte auf ihrem Konto verbuchen zu können. "Da werden wir aber eine besonders harte Nuß zu knacken haben", sagt 08-Trainer Thorsten Schneider. Anpfiff: 14 Uhr, Otto-Koch-Kampfbahn.
Am vergangenen Wochenende verlor Buchholz 08 überraschend mit 2:3 beim SV Halstenbek-Rellingen. "Eine vermeidbare Niederlage, denn wir hatten sechs bis sieben Hochkaräter im Spiel, die wir nicht verwerten konnten", resümiert Thorsten Schneider. Kosova punktete beim 2:1-Heimsieg gegen Wedel, und hat am sechsten Spieltag der neuen Saison bereits sieben Punkte auf der Habenseite. "Nur wenn wir am Sonntag gut arbeiten und unsere Torchancen nutzen, können wir gegen diesen Aufsteiger den Dreier holen", ist der der Coach ganz sicher. Dem fügt er hinzu: "Der Aufsteiger hat enorm schnelle Stürmer."
Einen positiven Effekt erhofft sich 08-Trainer auch dadurch, dass sein offensiver Mittelfeldspieler Julian Büchel am Sonntag wieder zur Verfügung steht. Am vergangenen Wochenende fehlte er der Mannschaft, da er kurzfristig in die Schweiz reisen musste, wo er im kommenden Monat sein Studium beginnen wird. Im Mittelfeld der 08er klafft eine Lücke, nachdem Mittelfelspieler Robin Hübner überraschend zum Ligakonkurrenten FC Süderelbe gewechselt hat (das WOCHENBLATT berichtete). Der Verein will zwar mit dem 25-jährigen David Asseni aus der Tostedter Flüchtlingsmannschaft die Lücke rasch schließen, muss allerdings noch auf den beantragten Spielerpasse für den Neuzugang warten.
Mit den eigenen Fans im Rücken können die 08-Kicker zeigen, dass ein Ausrutscher, wie der in Halstenbek, die Mannschaft nicht aus der Bahn werfen kann. Mit Sicherheit können sich alle Fußballfreunde auf eine spannende Partie am Sonntag in Buchholz freuen.