Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buchholz neue Lust auf Tore

Dieser Mann setzt sich für Buchholz 08 durch: Milaim Buzhala (re.) konnte phasenweise nur durch intensiven Körperkontakt von seinen Gegenspielern gestoppt werden

FUSSBALL: 08-Elf gewinnt mit 2:0 gegen Germania Schnelsen und rückt auf den 12. Tabellenplatz der Oberliga vor

(cc). Es läuft wieder - und wie! Buchholz 08 schafft nach der langen Winterpause im Oberliga-Match auf heimischer Anlage vor 340 Fans den allerersten Dreier. Nach den beiden Toren von Neuzugang Niklas Jonas (1:0, 39. Spielminute) und Arne Gillich (2:0, 69. Minute) gelingt ein viel umjubelter Sieg gegen Germania Schnelsen. Mit der neuen Lust auf Tore ist die Titze-Elf auf Rang zwölf der Oberligatabelle vorgerückt. "Wir sind ein Stück weiter. Diesen Sieg hat die Mannschaft für Buchholz und Trainer Thomas geholt," strahlte Co-Trainer Jan-Akira Voß, der im Heimspiel für den erkrankten 08-Coach Thomas Titze an der Seitenlinie stand und dirigierte.
Von Anfang an setzten sich die Germaniaspieler, die sich voll im Abstiegskampf befinden, auf dem ohnehin schwer bespielbaren Boden sehr körperbetont ein. „Schade, dass wir uns von der Hektik anstecken ließen,“ resümierte Jan-Akira Voß. Beide Teams agierten in der Deckung aufmerksam und ließen nur wenig Torchancen zu. Dann kam der Eckball von Julian Künkel auf den kurzen Pfosten getreten, den Philip Mathies verlängerte, und 08-Neuzugang Niklas Jonas zur 1:0-Führung (39.) per Kopf hinter die Torlinie platzierte. Drei Minuten später musste Schnelsens Mittelfeldspieler Kayhan Kaya nach einem groben Foul an Milaim Buzhala mit rot vorzeitig in die Kabine. Es blieb 1:0 bis zum Halbzeitpfiff.
Der Pausentee schien den Hausherren nicht geschmeckt zu haben, denn in den ersten 15 Spielminuten der zweiten Halbzeit fehlte Buchholz 08 völlig der Elan. Vorne wurden Chancen vergeben, und in der 08-Abwehr zeigten sich Unsicherheiten – obwohl die Gäste in Unterzahl spielten. Verlass war in dieser Phase auf 08-Keeper Henrik Titze, der einen Schuss vom freistehenden Stephan Rahn per Fußabwehr parierte.
Erst in der 69. Spielminute konnte Buchholz nachlegen. Diesmal war es Philip Mathies, der sich in der Mitte durchsetze und in Richtung Gehäuse von Schnelsen stürmte. Im Lauf spielte er die Kugel quer auf Arne Gillich, der locker zum 2:0 für die Gastgeber erhöhte. Das war auch der Endstand.
Am Samstag, 8. März, spielt Buchholz 08 auswärts beim Tabellenfünften VfL Pinneberg. Der Fan-Bus fährt um 10.15 Uhr von der Otto-Koch-Kampfbahn, und um 10.30 Uhr vom ZOB ab.