Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buchholzer ist Landes-Vizemeister

Der Buchholzer Nachwuchskämpfer Pham phi Hung Phung (re.) kämpfte bei der Landesmeisterschaft mit dem roten Gürtel und holte am Ende den Vizetitel (Foto: Sigrid Weber)

KARATE: Nachwuchskämpfer von Blau-Weiss holt die Silbermedaille bei niedersächsischen Titelkämpfen


(cc).
Erfolgreich für die Karateka von Blau-Weiss Buchholz war der 13-jährige Schüler Pham phi Hung Phung bei den niedersächsischen Landesmeisterschaften in Verden. Am Ende triumphierte er als Landes-Vizemeister mit einer Silbermedaille auf dem Poedest.
Der Buchholzer Schüler, der schon vor zwei Jahren auf dem Siegertreppchen einer Landesmeisterschaft zu sehen war, kam diesmal über ein Freilos in der Vorrunde direkt ins Halbfinale. Mit einem 3:0-Halbfinalsieg schaffte er anschließend den Einzug in den Endkampf, der lange Zeit ausgeglichen verlief. Aber sein Gegner aus Göttingen konnte seine Größe und damit seine Reichweite gut ausnutzen und ging am Ende als Gewinner von der Matte. Damit holte Pham phi Hung Phung vom Blau-Weiss Buchholz die Silbermedaille und wurde Vizemeister.

In der Altersklasse Schüler B (U12) ging auch sein Vereinskollege Tan Cia Bao Le (10 Jahre) in der Gewichtsklasse -38 kg zum ersten Mal bei einer Landesmeisterschaft an den Start. Sein erster Kampf endete zwar 0:0, aber im Kampfrichterentscheid musste sich der junge Karate-Kämpfer geschlagen geben und schied damit aus.
In der Klasse Schüler A (U14) starteten zwei weitere Buchholzer in der Gewichtsklasse -50 Kilogramm. Für Moritz Meyer (12), der in Rund eins ausscheiden musste, war es ebenso die erste Landesmeisterschaft.