Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buchholzer Kampfgeist nicht belohnt

Der Buchholzer Offensivmann Milaim Buzhala (li.) behauptet den Ball gegen den Dassendorfer Joe Martin Warmbier (re.)

FUSSBALL: TSV-Elf hat gut gespielt, aber nach Standards gegen Spitzenreiter Dassendorf verloren

(cc). Nach dem Schlusspfiff der Partie bekamen die Oberliga-Fußballer des TSV Buchholz 08 jede Menge Komplimente, nicht nur von den eigenen Fans. Denn es war an diesem Sonntagnachmittag nur schwer vorstellbar, warum der Kampfgeist der 08-Kicker nicht belohnt wurde. Nach zwei typischen Standardsituationen verlor das Team von Trainer Thomas Titze vor 385 Zuschauern mit 0:2. Titze kann sich nichts vorwerfen. Denn es haben nur die Tore gefehlt.
Auf den ersten Blick gibt die sportliche Heimleistung der Buchholzer allen Grund zur Zufriedenheit. Das 08-Team mischte von Anfang an kräftig mit. Besonders positiv fiel dabei auf, dass die Mannschaft an diesem Heimspieltag nicht auf Zufallsprodukte warten wollte. Die erste große Chance hatten die Gastgeber nach 16 Spielminuten. Prince Boateng Styhn bekam von Außen eine Bogenlampe im gegnerischen Strafraum vor die Füße. Diesen Ball kann er aber nicht im Dassendorfer Gehäuse unterbringen. Anschließend konnte der Gäste-Keeper Christian Gruhne in der 38. Spielminute den scharf von Arne Gillich aus 30 Metern getretenen Freistoß noch über die Querlatte lenken. Bis dahin hatte Dassendorf noch keine einzige klare Torchance herausgespielt. Denn die langen Kerle des Oberliga-Tabellenführers warteten routiniert mit einer gut organisierten Abwehr auf echte Chancen.
Eine solche bekamen sie schon fünf Minuten später: Bei einem Eckball für Dassendorf reagierte Adam Hamdan am schnellsten und beförderte das Leder aus der Drehung zur 1:0-Führung (43.) der Gäste ins lange Eck. Das war auch der Halbzeitstand.
Nach dem Seitenwechsel setzten die Buchholzer energisch nach, aber vor dem gegnerischen Strafraum wurde Milaim Buzhala noch in allerletzter Sekunde am Torerfolg gehindert. Dem folgte ein Freistoß für den Spitzenreiter. Alexander Bowmann kommt an den Ball mit dem Kopf nicht mehr ran. Erneut steht Adam Hamdan goldrichtig, und netzt unhaltbar für 08-Keeper Henrik Titze zum 2:0 (62.) für Dassendorf ein. Buchholz 08 gab nicht auf, kam aber nicht mehr zum ersehnten Torerfolg. Als Erster musste allerdings der zweifache Torschütze der Dassendorfer, Adam Hamdan vom Platz gehen. Denn er bekam Sekunden vor Schluss nach zwei Gelben Karten den roten Karton vom Unparteiischen gezeigt.
Buchholz 08 ist nach der Niederlage auf den 13. Platz der Tabelle abgerutscht, und muss am Sonntag, 3. November, 11 Uhr, im Sportzentrum Bönningsedt, beim Tabellenvierten SV Rugenbergen punkten. Rugenbergen gewann am vergangenen Wochenende zuhause mit 2:0 gegen Germania Schnelsen. Für die Auswärtspartie setzt Buchholz 08 am Sonntag einen Fan-Bus ein. Die Abfahrtzeiten: 8.15 Uhr Otto-Koch-Kampfbahn, und 8.30 Uhr vom ZOB.