Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buchholzer Lateintänzer im Medaillen-Rausch

Strahlende Gesichter bei der Siegerehrung (v.l.): Laura Wentzien, Steffen Sieber, Raphael Husung, Alyssa Arndt, Trainerin Franziska Becker, Clara Rickert und Manuel Grelck (Foto: BLW)

TANZSPORT: Überwältigender sportlicher Erfolg bei niedersächsischer Landesmeisterschaft

(cc). Ein weiteres Mal konnten die Lateintänzer den Ruf der Stadt als Tanz-Hochburg bestätigen. Im Sportzentrum des TSV Buchholz 08 feierten die Paare von Blau-Weiss Buchholz bei der niedersächsischen Landesmeisterschaft der Hauptgruppe D, C und B-Latein einen überwältigenden Erfolg mit sieben der insgesamt neun vergebenden Medaillen.
„Damit gelang es den jungen Tänzerinnen und Tänzern von Blau-Weiss, bei 11 von 15 möglichen Finalteilnahmen die meisten Medaillen zu sammeln“, freute sich Trainerin Franziska Becker, die 17 Paare auf diese Meisterschaft perfekt vorbereitet hatte. In der D-Klasse blieb das Treppchen komplett in Buchholzer Hand : Landesmeister wurden Steffen Sieber und Laura Wentzien, den Vizetitel holten Raphael Husung und Alyssa Arndt. Platz drei belegten Manuel Grelck und Clara Rickert.
In der C-Klasse erreichten gleich acht Buchholzer Paare das Semi-Finale. Knapp das Finale verfehlt haben Bennett Busack und Alissa Oentrich, die mit Platz acht zufrieden sein mussten. Fünf Buchholzer Paare standen im Finale: Marco Goldt und Jasmin Andreaßon erreichten Platz sieben, Steffen Brockmann und Laura Geiger wurden Fünfte. Auf Platz vier kamen Jan Viehof und Lia Heise. Die Bronzemedaille holten Cedric Lorenz und Alina Nygaard. Landesmeister wurden Tom Hennig und Annica Schönfeldt, die anschließend auch in der B-Klasse am Start waren und auf Anhieb Platz vier belegten.
Die B-Klasse war die höchste Turnierklasse des Tages. In dieser Klasse sicherten sich Florian Hissnauer und Isabella Huber die Silbermedaille. Platz drei ging an Florian Köttner und Nele Hauff, die zum ersten Mal als neue Paarung um vordere Platzierungen wetteiferten. „Eine tolle Meisterschaft mit tollen Leistungen unserer Paaren und super Unterstützung der Fans. Wir sind alle sehr stolz, dass wir erneut mit so einer starken Truppe angetreten sind“, freute sich Obwohl alle als Einzelpaare angetreten sind haben sich alle gegenseitig unterstützt,“ so Franziska Becker.
Neben der überwältigenden sportlichen Leistung überzeugten die Lateinpaare von Blau-Weiss auch auf anderer Ebene. Mindestens genauso stolz kann Trainerin Franziska Becker auf das Gesamtauftreten ihrer Teams sein. Vor allem auf den Zusammenhalt, die Leidenschaft und die positive Energie ihrer Tänzerinnen und Tänzer.