Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buchholzer Lateinteam überragend ! Erstliga-Aufstieg ganz nah

Christopher Wessolowski und Vanessa Wist vom Buchholzer A-Team mit der Endpose von "the day of the battle" in der Buchholzer Nordheidehalle
 
Die Tänzerinnen und Tänzer vom A-Lateinteam des TSK Buchholz 08 sind als Tabellenführer das Aushängeschild des Vereins in der Saison der 2. Bundesliga

TANZSPORT: Erneute Turniersiege für das A-Team (2. Bundesliga) und für die B-Formation (Regionalliga) des TSK Buchholz 08 zur Heimpremiere in der Nordheidehalle

(cc). Sensationell! „Sagenhaft, was hier geboten wurde“, sagte Cheftrainerin Franziska Becker vom TSK Buchholz 08. „Ich habe gespürt, dass die Mannschaft diesen Heimsieg will“, fügte sie hinzu. Das A-Team der Buchholzer Lateinformation rückte mit seinem souveränen Turniersieg in heimischer Nordheidehalle dem Ziel: Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga, ein bedeutendes Stück näher. Anschließend kommt noch ein dickes Lob von der Erfolgstrainerin an die Zuschauer: „Mit den eigenen Fans im Rücken war es eine Art Liebesbeziehung - aber mein Team gibt auch etwas zurück“, strahlte Franziska Becker mit einer Mischung aus Stolz, Zufriedenheit und Glückseligkeit.
„Die Weichen für eine erfolgreiche Rückkehr in die 1. Bundesliga sind gestellt“, bestätigt TSK-Abteilungsleiter Hansgeorg von Thun, der als Gastgeber schon bei der Planung der zweitägigen Veranstaltung ein glückliches Händchen bewies. Denn für den Showact vor Turnierbeginn hatte er die Akrobatikgruppe Friends des SV Holm-Seppensen verpflichtet, und vom REWE-Markt Lorenz aus Holm-Seppensen schnippelten und verkauften Mitarbeiter frisches Obst in der Halle, deren Erlös der Abteilungskasse des TSK zu Gute kommt.
Sportlich lief es vor einer proppenvollen Zuschauertribüne von Anfang an wie am Schnürchen. Beim Heimturnier der 2. Bundesliga glänzte das Buchholzer A-Team tänzerisch mit zwei grandiosen Durchgängen. Klar, dass diese phantastischen Leistungen von dem begeisterten Publikum mit ohrenbetäubendem Beifall und stehenden Ovationen frenetisch gefeiert wurden. Auch die Wertungsrichter waren von der Kulisse und den tänzerischen Darbietungen stark beeindruckt. Im Finale siegte das Buchholzer A-Team mit einer Zwei und viermal Eins deutlich vor dem A-Team aus Walsrode ( 1, 2, 2, 3, 2 ) und dem A-Team der Residenz aus Ludwigsburg ( 3, 3, 3, 2, 4 ). Mit dieser Leistung war auch TSK-Trainerin Franziska Becker zufrieden, obwohl sie gesehen hatte, dass sich im Finale ein kleiner Fehler eingeschlichen hatte. „Zum Glück fiel dieser Fehler bei der Wertung nicht unbedingt ins Gewicht“, atmete die Cheftrainerin erleichtert durch.
Auf den weiteren Plätzen folgten dann die Teams aus Dorsten, Bremerhaven und Kiel. Auf den Abstiegsrängen befinden sich nun die Teams aus Nürnberg und Köln.
Schon am Nachmittag des ersten Turniertages in der Nordheidehalle begeisterte das Buchholzer C-Team, das mit einer starken Leistung den zweiten Platz hinter dem Regionalligaabteiger aus Nienburg in der Oberliga Nord belegte.
Tags darauf wurden die Zuschauer vom D-Team (Landesliga) und dem B-Team des TSK (Regionalliga) mit grandiosen Leistungen in Stimmung gebracht. Die jüngsten Buchholzer Formationstänzer (D-Team) wurde Vierter, und die Tänzerinnen und Tänzer vom Buchholzer B-Team belegten bei ihrem zweiten Turnier in der Regionalliga Nord mit allen fünf Einsen Platz Eins. „Das Team kann im Prinzip schon jetzt die Reise zum Aufstiegsturnier zur 2. Bundesliga im Mai nach Bochum buchen“, strahlte Hansgeorg von Thun, der auch ein riesengroßes Dankeschön den 120 Helferinnen und Helfern an diesen beiden Turniertagen sagen möchte.