Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buchholzer Stadtlauf: Rückhalt aus der Wirtschaft

Stadtlauf-Organisator Arno Reglitzky (v. re.) mit den Vertretern der Sponsoren Gerhard Oestreich (Sparkasse Harburg-Buxtehude), Stefan Sahr (Buchholz Galerie), Dr. Sabine Schmitz (Stadt-Apotheke/Löns-Apotheke), Dr. Christian Kuhse (Stadtwerke Buchholz), Tari Van Noy (terra Real Estate), Frauke Petersen-Hanson (McDonald‘s), Kerstin Witte (Kuhn + Witte), Stephan Schrader (WOCHENBLATT-Verlag) und Frank Terstiege (wind sportswear)
os. Buchholz. Auf die Wirtschaft können sich die Organisatoren des Buchholzer Stadtlaufs verlassen: Die Sponsoren stehen zuverlässig und fest hinter dem sportlichen Großereignis, das am 18. Juni in 19. Auflage stattfindet. „Das ist ein tolles Bekenntnis zum Sport in Buchholz. Vielen Dank für die großartige Förderung“, sagte Stadtlauf-Organisator Arno Reglitzky am Donnerstag bei einem Fototermin in der Buchholzer Innenstadt.
Bisher haben sich mehr 1.300 Läufer, Skater und Walker angemeldet. „Auch bei den Staffeln gibt es schon ein großes Interesse“, erklärte Arno Reglitzky. Der Wettbewerb, bei dem jeweils ein Quartett über 4x5 Kilometer an den Start geht, ist mittlerweile fest etabliert im Stadtlauf-Programm. Noch bis zum 28. Mai gelten die günstigeren Gebühren. Wer sich bis dahin anmeldet, sichert sich ein Finisher-T-Shirt und erhält eine Startnummer mit seinem Namen.
Die Organisatoren des Stadtlaufs unterstützen den Anti-Doping-Aufruf des Deutschen Leichtathletik-Verbands (DLV). Mit der Anmeldung erkennen die Teilnehmer die Satzungen und Ordnungen des DLV an, die Doping ächten. „Ich meine, dass alle aktiven Teilnehmer dem guten Gewissens zustimmen können“, betonte Reglitzky.
• Anmeldungen sind über die Internetseite www.buchholzerstadtlauf.de möglich. Nachmeldungen werden bis eine Stunde vor dem jeweiligen Rennen im Stadtlauf-Büro im Buchholzer Rathaus (Rathausplatz 1) entgegengenommen.