Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buchholzer Triathleten beim Ironman am Start

Carmen Rehkopf (Blau-Weiss Buchholz) hat sich gut vorbereitet (Foto: Blau-Weiss)

LEICHTATHLETIK: Die „Eisenmänner“ kommen

(cc). Wenn die härtesten Athleten am Sonntag, 13. August, beim 1. IRONMAN in Hamburg durch die Alster schwimmen, ihre Strecke auf dem Rad absolvieren, und den Marathon laufen, werden auch vier Athleten aus der Triathlonabteilung von Blau-Weiss Buchholz am Start sein.
Die drei „Eisenmänner“ aus Buchholz sind Björn Blazynski, Jan Altstedt und Steffen Wetzel, die „Eisenfrau“ Carmen Rehkopf. Lange haben sie sich auf diesen Tag vorbereitet. Für die Blau-Weissen stehen 3,86 Kilometer schwimmen, 180 km auf dem Rad und noch ein Marathon (42,195 km) auf dem Programm. Sogar ein zweiwöchiges Trainingslager zum Radfahren haben sie dafür in Südfrankreich absolviert. Zwei der Buchholzer Triathleten standen schon auf dem Treppchen: Carmen Rehkopf sicherte sich den Landesmeistertitel auf der Mitteldistanz in Uelzen, und Jan Altstedt errang den Sieg seiner Altersklasse beim Triathlon in St. Peter Ording.
Die Radstrecke beim 1. IRONMAN wird am kommenden Sonntag auch durch Buchholz führen. Auf diesem Rundkurs werden die Athleten am gemeinsamen Stand an der Bendestorfer Straße von Blau-Weiss, dem Veranstalter und dem NDR angefeuert. „Am Stand werden Würstchen und Kuchen verkauft. Der Erlös soll den jüngsten Blau-Weiss-Triathleten für die Schwimmbahnmiete zu Gute kommen“, sagt Teamsprecherin Andrea Steer.