Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Doppelter Abschied in Meckelfeld

Für den langjährigen Chefcoach Tobias Gäbel (Mitte) war das letzte Saisonspiel zugleich sein Abschiedsspiel beim Landesligisten TV Meckelfeld
 
Nico Reinecke wechselt zurück zum Oberligisten TSV Süderelbe

FUSSBALL: Chef-Trainer Tobias Gäbel und Spieleröffner Nico Reinecke verlassen zum Saisonende den Landesligisten

(cc). Hinrunde hui – Rückrunde pfui! Ganz so pauschal sieht der scheidende Trainer des Landesligisten TV Meckelfeld (TVM), Tobias Gäbel, den Saisonverlauf allerdings nicht. „Wir haben zwar einige Höhen und Tiefen erlebt, aber am Ende mit einer phantastischen Leistung als Aufsteiger den Klassenerhalt geschafft – darüber sind wir alle glücklich“, strahlt Gäbel mit berechtigtem Stolz. Schließlich musste er nach dem Weggang des Außenangreifers David Wilms das Spiel der Grün-Weißen in der Rückrunde komplett umstellen.
Im letzten Spiel der Landesliga-Saison 2016/17 gab es für die Bravehearts, die am vergangenen Samstagnachmittag in heimischer HQ-Patronen Arena in Meckelfeld ihre Younster zum Einsatz brachten, eine knappe 0:1 (0:1)-Niederlage gegen den FC Eintracht Cuxhaven. Das „Tor des Tages“ für das Gästeteam erzielte Steffen Rohwedder bereits in der 38. Spielminute. „Ein typischer Sommer-Kick um die goldene Ananas“, analysierte TVM-Ligamanager Karlheinz „Kuddl“ Rüdiger das Spiel. Denn die volle Leistung hatten die Bravehearts schon vor einer Woche im Herzschlagfinale beim 4:3 gegen Drochtersen-Assel II abgeliefert.
Auch wenn das letzte Saisonspiel sportlich von eher geringerem Wert war, gab es die emotionalen Höhepunkte schon vor Spielbeginn: Denn der letzte Heimspieltag in der Fußball-Landesliga stand im Zeichen von Abschied nehmen – vom langjährigen Cheftrainer Tobias Gäbel (42) und vom Mittelfeldspieler Nico Reinecke (24) die auf dem grünen Rasen vor zahlreichen Fans offiziell von der Mannschaft verabschiedet wurden.
Chefcoach Tobias Gäbel, der nach der Geburt seiner Tochter Ava eine Pause von mindestens einer Saison nehmen will, hat viereinhalb Jahre eine hervorragende Arbeit in Meckelfeld geleistet, und mit dem damaligen Bezirksligisten den Landesligaaufstieg geschafft. Mittelfeldspieler Nico Reinecke, der auf der „Sechs“ als Spieleröffner die Bälle festmachen musste, geht zum Hamburger Oberligisten FC Süderelbe zurück.
Das WOCHENBLATT wollte von Tobias Gäbel auch wissen, wie er die Fußball-Zukunft für den TV Meckelfeld sieht: „Diese Mannschaft gehört in die Landesliga – dort wird sie hoffentlich noch lange bleiben“, ist sich der scheidende Coach ganz sicher. Übrigends: Seine Nachfolge als Trainer wird der Seevetaler Sven Timmermann antreten, der zuletzt in Diensten des Oberligisten Buxtehuder SV stand.
Die Landesliga-Abschlusstabelle:
1. MTV Eintracht Celle (65 Punkte)
2. TuS Harsefeld (60)
3. FC Hagen/Uthlede (58)
4. MTV Treubund Lüneburg (57)
5. TSV Etelsen (48)
6. FC Eintracht Cuxhaven (47)
7. SV Teutonia Uelzen (45)
8. SV Drochtersen/Assel II (42)
9. SV Eintracht Lüneburg (41)
10. TV Meckelfeld (39)
11. TSV Ottersberg (39)
12. Rotenburger SV (38)
13. FC Verden 04 (36)
14. TuS Bodenteich (32)
15. SV Komet Pennigbüttel (15)
16. SG Stinstedt (13)
Absteiger sind FC Verden 04, TuS Bodenteich, SV Komet Pennigbüttel und die SG Stinstedt.