Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Elbmarsch beendet Saison mit 0:6-Klatsche

(cc). Die Fußballfrauen der Eintracht Elbmarsch haben die Saison in der Landesliga mit einer Niederlage beendet. Am letzten Spieltag gab es für die Mädels vom Deich eine 0:6-Klatsche beim SV Eintracht Lüneburg. "Die Gastgeberinnen hatten noch die Chance, Tabellenführer Anderlingen abzufangen und den Oberligaaufstieg zu feiern. So traten sie auch auf,", berichtet Elbmarsch-Trainer Jan Flindt. "Das 6:0 haben sie ohne viel Gegenwehr von unserer Seite geschafft." Gut eine halbe Stunde setzten die Grünen ihren Plan hervorragend um, ließen kaum gegnerische Möglichkeiten zu und setzten ihrerseits kleine Nadelstiche, die dann allerdings nicht konsequent durchgespielt wurden. Den ersten groben Schnitzer der Gäste bestrafte die SVE dann in Person von Karla Wiegmann mit dem 1:0. Nur Minuten später konnte Wiegmann dann auch zum 2:0 treffen. Als Viola Palleiro dann kurze Zeit später, auf Seiten der Gäste, mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen wurde, war das Spiel bereits entschieden. Zwar ging es mit dem 2:0 in die Pause, im Abschnitt Zwei hatte die grüne Eintracht, mit zehn Spielerinnen, jetzt aber kaum noch Gelegenheiten das Spiel offen zu halten. So konnten die Gastgeberinnen, ohne viel Gegenwehr, noch auf 6:0 erhöhen und so ihre Chance auf den Aufstieg behalten, denn trotz des dramatischen Spiels in Buchholz (1:2 für Anderlingen) ist der Aufstieg noch möglich ist, wenn der Meister, wie angekündigt, sein Aufstiegsrecht nicht wahrnimmt und nicht für die Oberliga meldet.