Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Erfolgreiche DM-Teilnahme

Odine Vainauskas (li.) und Talea Post vom HSV Stöckte (Foto: Jeromin)

JUDO: Stöckter Mädchen auf Rang neun

(cc). Bei der deutschen Kata-Meisterschaft der U 18 in Hoppegarten bei Brandenburg belegten die Stöckter Judo-Mädchen Odine Vainauskas (15) und Talea Post (14) vom HSV Stöckte jeweils den neunten Platz. "Beide Mädchen, die drei Tage zuvor die Prüfung zum braunen Gürtel ablegt hatten, zeigten als jüngste DM-Teilnehmer starke Leistungen. Sie ließen sogar Konkurrenten, die bereits den Meistergürtel tragen, hinter sich", lobte die Stöckter Trainerin Charina Jeromin (1. Dan, Meistergrad). "Die Nage no kata als Form des Werfens, ist die Kata, die in Deutschland zur Prüfung für den 1. Dan im Judo beherrscht werden muss. Die Kata stellt die größte Hürde dieser Gürtelprüfung für die meisten Judokas dar. 30 Techniken müssen hierbei in Perfektion und traditionellem Stil in vorgegebender Reihenfolge höchst präzise dargeboten werden", betont die Trainerin.