Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Farmers fahren zwei Siege ein

(cc). Zwei wichtige Siege hat das Baseballteam der Wild Farmers des SV Dohren in der 1. Bundesliga Nord geholt. Beim Tabellensechsten Cologne Cardinals in Köln gab es ein 19:10 und ein 3:1. "Das 19:10 im ersten Spiel ist fast schon ein Hallenergebnis", meinte Pressewartin Kirsten Dallmann. "Da wurde den Zuschauern ein offensives Spektakel geboten." Es begann mit einer 6:0-Führung der Farmers. Erst im zweiten Inning kamen die Gastgeber zum ersten Punkt (1:6). Im dritten Spielabschnitt erreichten beide Teams zwei Runs. Doch dann schafften die Kölner im fünften Durchgang den 8:8-Ausgleich. Aber Dohren behielt die Nerven und zog wieder mit 12:8 davon. Im achten Inning schraubten sie durch eine 7-Run-Ralley den Zwischenstand sogar auf 19:8 hoch. Ein 2-Run-Homerun von Wester Bocia Carbal war dabei das Highlight. Den Kölnern gelang es in ihrem Teil des achten Innings durch zwei Runs den Spielstand auf 10:19 zu verkürzen und verhinderten somit ein vorzeitiges Ende aufgrund der 10-Run-Rule. Auf Seiten Dohrens gelangen Robert Dröge, Edvardas Matusevicius sowie Oliver Thieben je drei Hits. Das zweite Spiel konnten die Farmers mit 3:1 für sich entscheiden, obwohl die Gastgebr mit einem Run in Führung gegangen waren. Wieder war es Wester Bocio, der mit seinem 2-Run Homerun für die Entscheidung sorgte. "Wester arbeitet sehr hart an seinem Schwung und an seiner Einstellung. Er war ganz klar der Hauptverantwortliche für den Sieg. Aber auch Darren hat wieder überragend geworfen", lobte David Wohlgemuth, der mit seinem Team nach 13 Siegen und fünf Niederlagen weiter Tabellenzweiter ist.