Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Farmers haben Sieg verpasst

Am Sonntag wird bei den Farmers auch wieder Jannis Wedemeyer im Einsatz sein

BASEBALL: Am Sonntag steht ein Heimspiel in Dohren auf dem Plan - zu Gast sind die Mannheim Tornados

(cc). Im ersten Spiel der neuen Zwischenrunde der ersten Vier aus dem Norden in der Interleaque hat das Bundesliga-Baseballteam der Wild Farmers den ersten Sieg in Heidenheim verpasst.
Das Team von Trainer David Wohlgemuth verlor beim Ersten der Südliga, Heidenheim mit 3:4 und 8:9. Das erste Spiel wurde erst im neunten Inning entschieden. Heidenheim ging früh im ersten Inning in Führung. Nach einem Single von Simon Gühring lief Philip Schulz den ersten Run für die Gastgeber nach Hause. Dohren konnte ausgleichen, aber anschließend bestimmten ab des fünften Innings die beiden Pitcher Julius Spann für Heidenheim und Edvards Matusevicius auf Seiten der Wild Farmers, das Geschehen auf dem Platz. Aber auch die Offensive der Farmers meldete sich eindrucksvoll zurück. Oliver Thieben drosch den Ball über den Zaun im linken Außenfeld und lies die Mannen rund um Headcoach David Wolgemuth jubeln. Doch Heidenheim schlug zurück. Im sechsten Inning gelang es zunächst Philip Schulz nach einem Groundout von Gühring den Ausgleich zu erzielen. Im weiteren Verlauf des Innings war es ein RBI-Double von Shawn Larry, das den Heidenheimern die zweite Führung des Spiels einbrachte. Dohren musste sich am Ende mit 3:4 geschlagen geben.
Im zweiten Spiel ging es bis ins elfte Inning, mit Heidenheim als 9:8-Sieger. Es war ein umkämpfter Durchgang, in dem die Führungen wechselten. Im achten Inning ging Dohren nach Runs von Robert Dröge und Edvardas Matusevicius mit 8:7 in Führung, doch Heidenheim schaffte postwendend durch Simon Gührings den Ausgleich. Nachdem Tristan Hurler, Shawn Larry und Gary Owens Homeruns für Heidenheim geschlagen hatten, ging der Sieg mit 9:8 an die Heimmannschaft. 
Am kommenden Sonntag, 13. August, steigt die nächste spannende Begegnung auf dem Baseballfeld in Dohren. Um 13 Uhr erwarten die Wild Farmers die Mannheim Tornados. Die Farmers hoffen auf viele Zuschauer.