Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Farmers haben Siege nachgeholt

Das Baseballteam der Wild Farmers aus Dohren schnuppert Höhenluft in der Bundesliga Nord (Foto: Dallmann)
(cc). Am Nachholspieltag in der Baseball-Bundesliga Nord haben die Wild Farmers aus Dohren im heimischen Stadion vor mehr als 200 Zuschauern zwei Siege eingefahren. Der Tabellendritte gewann erst mit 6:4 gegen die Cologne Cardinals aus Köln, und in der anschließenden Partie sogar deutlich mit 10:0. „Damit sind die Play-off-Plätze greifbar nah“, freute sich Farmers Pressesprecherin Kirsten Dallmann.
Im ersten Spiel führte der Gastgeber nach sechs Innings mit 6:1, ließen aber die Gardinals noch auf 6:4 herankommen. Dabei hatten die Wild Farmers von Beginn an ein optisches Übergewicht gegen den Tabellenletzten aus Köln. Insgesamt 18 Strikeouts erzielte die Pitcherriege der Dohrener, aber auch zehn Walks, die den Gästen, die nur einen einzigen Hit im gesamten Spiel landeten, die Aufholjagd erst ermöglichte. Wester Bocio Cabral steuerte einen Hit sowie zwei RBI zum ersten Sieg bei.
Das zweite Spiel konnten die Wild Farmers mit 10:0 für sich entscheiden. Denn nach einer Fünf-Run-Ralley im sechsten Inning war die Partie aufgrund der Ten-Run-Rule bereits Mitte des siebten Durchgangs vorzeitig entschieden. „Vater des Erfolgs“ war in dieser Partie Dohrens Pitcher Jared Ney, der mit 12 Strikeouts die Kölner Schlagformation an die kurze Leine nahm. Der US-Amerikaner ließ in sieben Innings nur zwei Hits und zwei Walks zu. In der Dohrener Offensive glänzte Caleb Fenimore mit einem Double und einem Grand Slam Homerun sowie vier RBI.