Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Für die „Luchse“ gab`s Saures vom Aufsteiger

An der Aufholjagd der Handball- "Luchse" war vor allem Laura Schultze (am Ball) maßgeblich beteiligt, die nach ihrem Mittelhandbruch wieder eine wichtige Torschützin für ihre Mannschaft ist

HANDBALL: Erste Heimniederlage für SGH Rosengarten- BW Buchholz in der 2. Bundesliga – TG Nürtingen nimmt 28:26-Sieg mit

(cc). Eigentlich wollten sich die Handballfrauen der SGH Rosengarten- BW Buchholz zwei Tage vor Halloween mit einem Heimsieg vor rund 300 Zuschauern in der Nordheidehalle gegen Aufsteiger Nürtingen den Tag versüßen. Daraus wurde aber nix. Denn sie mussten das Fürchten lernen: Nach einer gruseligen ersten Halbzeit (10:16!) verlieren die Handball- „Luchse“ am Ende mit 26:28 Toren. Mit mehr Cleverness in der Schlussphase wäre sogar ein Punktgewinn möglich gewesen.
Die kämpferische Einstellung der „Luchse“ war gegen Nürtingen in Ordnung. Aber nicht genug. Trainer Steffen Birkner: „Es fehlte die geistige Frische. Zudem war das Glück nicht auf unserer Seite.“ Allein mit fehlendem Glück lässt sich eine solche Niederlage allerdings nicht erklären. Das war vorhanden, als Rosengarten-Buchholz zum Auftakt der Partie mit 4:3 in Führung ging. Danach war es nicht nur Pech, dass die Gastgeberinnen nach neun Gegentreffern in Folge plötzlich mit 4:12 zurück lagen. In Überzahl gelang es den Rückstand bis zur Halbzeitpause auf 10:16 zu verkürzen.
Bei der Aufholjagd nach der Pause schaffte es Rosengarten-Buchholz zwar bis zur 48. Minute zum 21:21 auszugleichen, und anschließend mit 23:21 in Führung zu gehen, aber in der Schlussphase der Partie traf Nürtingen zum 27:25. Und als Paula Prior 40 Sekunden vor dem Abpfiff noch auf 26:27 verkürzt hatte, bewiesen die Gäste Nervenstärke, und erzielten fünf Sekunden vor Schluss den Siegtreffer zum 28:26.