Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Für die "Norddeutschen" qualifiziert

 

BASKETBALL: Seevetaler Nachwuchs-Haie kämpfen um norddeutsche Titel

(cc). Die Sharks-Basketballer der Jahrgänge 1996 und 1997 haben sich für die Norddeutschen Meisterschaften in Berlin und Hamburg qualifiziert. Die Jungs (M14L) spielten in Wismar gegen Rostock und Kronshagen. Beide Spiele wurden mit 82:57 und 78:57 deutlich gewonnen. Auch das Halbfinale gegen Wismar ging an die Sharks mit sogar 122:52. Das Endspiel gegen Bramfeld ging mit 77:69 dagegen deutlich knapper aus.
Auch die Mädchen (W14) sind qualifiziert. Zwar verloren sie ihr erste Spiel gegen den Gastgeber, die Hamburg Warriors, mit 57:85. Doch im zweiten Spiel gegen Kiel siegten die Haie souverän mit 110:18 und Rostock wurde mit 63:44 geschlagen.
Anbei die Spielberichte der M14 und W14 mit erfolgreicher Qualli zu den Norddeutschen Meisterschaften mit der Bitte um Veröffentlichung.
Lars Mittwollen
Zwei Sharks Teams qualifizieren sich für die Norddeutschen Meisterschaften
Am 17. und 18. März 2018 spielte die M16L in Rendsburg die Qualifikation zur Norddeutschen Meisterschaft.
Der Samstag verlief erfolgreich für die Sharks. Im ersten Spiel gegen Lübeck begegnete man sich auf Augenhöhe mit dem besseren Ende für die Haie. Sie gewannen 73:63.
Das Spielgeschehen im zweiten Spiel wurde überwiegend von den Sharks bestimmt und sie gewannen auch diese Partie gegen Rostock deutlich mit 92:49.
Am Sonntag starteten die Haie mit einem Spiel gegen Rendsburg. Leider war in diesem Spiel nichts zu holen, da in der Offense zu viele einfache Punkte liegen gelassen wurden, so Coach Frederik Schnoege. Die Jungs verloren dieses Spiel mit 68:89.
Im zweiten Spiel des Tages mussten die Sharks gegen den Ligakonkurrenten vom SC Rist Wedel ran. Schon in der regulären Spielsaison konnten die Sharks die vergangenen Spiele um die Hamburger Meisterschaft für sich entscheiden. Auch dieses Spiel wurde mit 86:58 gewonnen.
Anschließend spielte noch Rendsburg gegen Lübeck. Leider entschied am Ende ein Dreiervergleich über das Weiterkommen zur Norddeutschen Meisterschaft. Rendsburg gewann am Ende gegen Lübeck, weshalb die Sharks es leider nicht auf den 2. Platz geschafft haben und für die Norddeutschen Meisterschaften nicht qualifiziert sind.
Am vergangenen Wochenende spielten die W14 und die M14L die Qualifikation zur Norddeutschen Meisterschaft.
Für die M14L ging es nach Wismar, um die Qualifikation zu bestreiten. Am Samstag, den 24. März spielte die M14 gegen Rostock und Kronshagen. Beide Spiele konnten recht deutlich mit 82:57 und 78:57 gewonnen werden.
Am Sonntag spielten die Sharks dann das Halbfinale gegen Wismar, welches auch erfolgreich für die Sharks mit 122:52 ausging.
Somit waren die Sharks bereits nach diesem Spiel schon sicher für die Norddeutschen Meisterschaften qualifiziert. Im Finale ging es dann noch einmal gegen den Ligarivalen aus Bramfeld. Die Haie starteten gut in die Partie und gingen deutlich in Führung. Allerdings meldete sich Bramfeld zurück und konnte eine Verlängerung erzwingen, die zugunsten der Sharks endete. Die Jungs gewannen mit 77:69. Somit fahren sie als Erstplatzierter zu den Norddeutschen Meisterschaften, welche am 14. und 15.04.2018 in Berlin stattfindet.
Auch für die W14 verlief die Qualifikation erfolgreich. Nur im ersten Spiel gegen die Hamburg Warriors, welche Gastgeber der Quali waren, mussten die Mädels eine 57:85 Niederlage einstecken.
Das zweite Spiel gegen Kiel konnten die Haie souverän mit 110:18 gewinnen.
Am Sonntag sicherten sich die Sharks das Ticket für die Norddeutschen Meisterschaften, welche am 21. und 22.04.2018 in Hamburg ausgetragen wird. Sie siegten zum Abschluss nochmal gegen Rostock mit 63:44.